Alle Kategorien
Suche

Ohrspeicheldrüse - Wissenswertes zu ihrer anatomischen Lage und Bedeutung

Wissen Sie, welche Funktion die Ohrspeicheldrüse hat? Nur die wenigsten Menschen wissen, wo diese Drüse liegt. Ist man jedoch schon an einer Entzündung der Ohrspeicheldrüse erkrankt, wird man ihre Funktion, Lage und Bedeutung so schnell nicht vergessen.

Liegt die Ohrspeicheldrüse im Ohr?
Liegt die Ohrspeicheldrüse im Ohr?

Interessantes zur Ohrspeicheldrüse

  • Ihre Ohrspeicheldrüse können Sie bei Gesundheit von außen nicht erkennen. Sie liegt etwas vor und unterhalb Ihres Ohres; wenn Sie Ihr Kiefergelenk ertasten, haben Sie circa das untere Ende der Drüse gefunden.
  • In der Ohrspeicheldrüse wird Speichel gebildet, der durch einen Ausführungsgang in den Mund geleitet wird. Auf dem Weg in den Mund, ändert sich allerdings die Zusammensetzung des Speichels etwas. Im Mund angekommen, enthält der vor allem Amylase, welches zur Spaltung von Kohlenhydraten benötigt wird.
  • Den Ausführungsgang im Mund können Sie mit dem bloßen Auge erkennen. Suchen Sie Ihren ersten oberen Backenzahn. In gleicher Höhe an der Mundschleimhaut sehen Sie einen kleinen dunklen Punkt; dies ist das Ende des Ganges.
  • Ihre Ohrspeicheldrüse hat noch andere Funktionen. So kommen hier verschiedene Hirnnerven zusammen. Der Fascialisnerv, der vor allem für die Mimik zuständig ist, sowie Abzweigungen des Trigeminusnervs und der Nerv, der den Rachen versorgt, sind hier zu finden.
  • Die kleine Drüse wiegt nur etwa 30 Gramm.
  • Liegen Erkrankungen vor, hat der Arzt verschiedene Möglichkeiten, sie zu untersuchen. Zum einen kann er sie abtasten, zum anderen stehen mit Ultraschall, CT, Röntgen oder einer Biopsie, verschiedene Verfahren zur Verfügung, weitere Diagnostik zu betreiben.

Erkrankungen der Parotis

  • Ihre Ohrspeicheldrüse trägt den lateinischen Namen "Parotis".
  • Sicherlich kennen Sie die Entzündung der Ohrspeicheldrüse. Es handelt sich um Mumps, bei der die Drüse stark anschwillt und schmerzt. Durch die Impfung kommt Mumps kaum noch vor. Tritt sie dennoch auf, ist die Hodenentzündung eine gefürchtete Komplikation, da sie in Unfruchtbarkeit enden kann. Diese Komplikation ist jedoch selten.
  • Leiden Sie darunter, dass Ihr Speichel in seiner Zusammensetzung verändert ist, kann es passieren, dass Ihre Parotis von Bakterien besiedelt wird und sich entzündet. Mit Antibiotika wird diese Entzündung behandelt, damit sich keine chronische Parotitis entwickelt.
  • Kann der Speichel, der von Ihrer Ohrspeicheldrüse produziert wird, nicht ausreichend abgeführt werden und ist zusätzlich noch in seiner Zusammensetzung verändert, ist es möglich, dass sich Speichelsteine bilden. Besonders beim Essen bemerken Sie schmerzhaft die Steine, die die kleinen Gänge verstopfen.
  • Nehmen Sie bestimmte Medikamente ein oder leiden unter Diabetes mellitus, kann es passieren, dass Ihre Ohrspeicheldrüse anschwillt, ohne dass eine Entzündung vorliegt.
  • Wie in anderen Organen auch, kann sich an der Ohrspeicheldrüse ein Tumor bilden. In den meisten Fällen sind diese gutartig. Da ein gewisses Risiko besteht, dass solche Tumore entarten können, werden sie im Allgemeinen entfernt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.