Alle Kategorien
Suche

Ohrloch: Knubbel - Informatives

Viele Menschen bekommen immer wieder Knubbel an den Ohrlöchern, diese sind in den meisten Fällen nicht schmerzhaft und auch kaum sichtbar, doch die Betroffenen fühlen sich hierdurch gestört. Knubbel am Ohrloch können unterschiedliche Ursachen haben.

An Ohrlöchern entstehen häufig unbedenkliche Knubbel.
An Ohrlöchern entstehen häufig unbedenkliche Knubbel.

Warum sich ein Knubbel am Ohrloch bildet

Generell gibt es verschiedene Gründe, weshalb ein Knubbel am Ohrloch entsteht.

  • Allgemein sollten Sie bedenken, dass der menschliche Körper nicht dafür gedacht ist, durchstochen zu werden und hierdurch Metall zu schieben. Der Körper erkennt ein Ohrloch als Wunde und wird versuchen, diese zu schließen.
  • Da der Körper versucht, das Ohrloch zu schließen, wird dieser manchmal beginnen, Knorpel zu bilden, welcher sich durch einen Knubbel bemerkbar macht.
  • Manchmal ist der Stichkanal auch so fest, dass sich dieser von außen anfühlt, als sei er ein Knubbel.
  • Sollte aus diesem Knubbel Eiter herausfließen, wird es sich um eine Entzündung des Ohrloches handeln. Diese entsteht durch Dreck, Unreinheiten oder Bakterien. Besonders häufig entsteht eine solche Entzündung bei frischen Ohrlöchern.
  • Besonders bei älteren Ohrlöchern, welche lange Zeit keinen Stecker in sich hatten, entstehen manchmal kleine Knubbel, die sich herausdrücken lassen. Dies ist meisten Talg, denn der Körper produziert diesen weiter und dieser sammelt sich dann im Stichkanal.

Das sollten Sie bei einem Knubbel tun

Generell ist jeder Knubbel unterschiedlich zu behandeln, daher sollten Sie vorab mit gut gereinigten Händen herausfinden, was für ein Knubbel es ist.

  • Sollte es sich um Knorpel handeln, welcher auch als Wildfleisch beizeichnet wird, ist dies medizinisch völlig unbedenklich. Besonders häufig entsteht dieses Wildfleisch bei Piercings. Wenn die Wölbung nicht stetig wächst, können Sie diese einfach ignorieren. Wenn Sie sich aber hierdurch sehr gestört fühlen, müssen Sie einen Dermatologen aufsuchen, dieser kann die Stelle wegätzen.
  • Handelt es sich um einen festen Stichkanal, ist dies nicht zu ändern, denn auch nach vielen Jahren bleiben diese bestehen. Es sind sozusagen die Rückstände eines Ohrloches, auch wenn dieses schon zugewachsen ist.
  • Bei einer Entzündung werden Sie bemerken, dass Eiter aus dem Stichkanal hervortritt oder Sie Schmerzen in diesem Bereich haben. Dann sollten Sie die Ohrlöcher mit einem Desinfektionsmittel reinigen oder einen Arzt aufsuchen. Generell sollten Sie die Stecker nach dem Stechen in den Ohrlöchern lassen, bis diese richtig verheilt sind, denn es handelt sich um spezielle Gesundheitsstecker, welche entzündungshemmend wirken.
  • Sollte der Knubbel aus Talg bestehen, können Sie diesen vorsichtig mit gereinigten Fingern aus dem Stichkanal drücken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.