Alle Kategorien
Suche

Ohrläppchen entzündet - so helfen Hausmittel

Das sich ein Ohrläppchen ab und an entzündet, ist nicht ungewöhnlich. Meist liegt es an den Ohrringen, die zwischendurch mal gereinigt werden sollten. Lesen Sie, welche Hausmittel Ihnen bei einer Entzündung helfen kann und wie Sie verhindern können, dass sich Ihre Ohrläppchen entzünden.

Schöne Juwelen für ein schönes Ohrläppchen.
Schöne Juwelen für ein schönes Ohrläppchen.

Was Sie benötigen:

  • Kamille

So gehen Sie bei einem entzündeten Ohrläppchen vor

Das Ohrläppchen selbst ist nicht sonderlich schmerzempfindlich. Zwicken Sie sich einmal und Sie werden merken, dass es nicht unbedingt wehtut. Deshalb wird dort auch gerne ein kleiner Einstich für die Bluttropfenabnahme gemacht. Das liegt daran, dass im Ohrläppchen keine Nerven vorhanden sind, sondern hauptsächlich nur Knorpel.

  • Auch Diabetiker sollten darauf achten, dass das Ohrläppchen nicht entzündet, da es durch die Erkrankung unter anderem länger zu Heilung braucht.
  • Es besteht aber die Gefahr, dass durch das Durchstechen der Ohrläppchen die Knorpel gesplittet werden. So kann es sich entzünden. Die sogenannte Pistole, mit der durchgestochen wird, ist leider nicht vollständig zu sterilisieren. 
  • In der Regel verheilt aber das Ohrläppchen relativ schnell, da es vorher mit Alkohol eingerieben wird. Zumindest sollte es so sein. Achten Sie bei dem entsprechenden Juwelier oder Piercingstudio darauf.
  • Wenn das Ohrläppchen einmal entzündet ist, schwillt es an, wird rot und es bildet sich ein Knubbel. Der Ohrring muss auf jeden Fall sofort raus.
  • Sie sollten sich auch bei einem Hautarzt erkundigen, ob diese Entzündung schon einen weiteren Verlauf genommen hat. In der Regel ist sie aber harmlos. Der Hautarzt wird Ihnen eine entzündungshemmende Salbe verschreiben. Meist klinkt die Entzündung nach wenigen Tagen wieder ab.
  • Sie können auch selbst etwas dazu beitragen, indem Sie Omas Hausmittel verwenden. Beispielsweise wirkt Kamille schmerzstillend und entzündungshemmend.
  • Sie können in Form einer Kamillensalbe (Apotheke) diese auf das Ohrläppchen auftragen. Tragen Sie sie am besten über Nacht ziemlich dick auf.
  • Sie sollten auch eine kleine Entzündung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Falls Sie nichts dagegen tun, kann es zum Beispiel zu Kopfschmerzen und Übelkeit kommen.
  • Lassen Sie am besten das Ohrläppchen zuwachsen. Wenn das Ohrloch wieder komplett verheilt ist, tragen Sie nur allergiefreie Ohrstecker.

Ein entzündetes Ohrläppchen kann viele Ursachen haben. Entweder haben Sie sich gerade einen Ohrstecker verpassen lassen oder Sie vertragen das Material des Ohrsteckers nicht. Sie schützen sich auch vor Entzündungen, wenn Sie zwischendurch die Ohrstecker rausnehmen und säubern. Reiben Sie die Ohrläppchen mit etwas Alkohol ein und tragen Sie sie erst wieder am nächsten Tag.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.