Alle Kategorien
Suche

Ohrenschmerzen nach Ohropax - was tun?

Ohropax werden verwendet, um die Ohren vor Lärm zu schützen. Es kann aber nach dem Benützen auch zu Ohrenschmerzen kommen, die in einer Entzündung enden können.

Ohropax schützen das Gehör.
Ohropax schützen das Gehör.

Was Sie benötigen:

  • Wundsalbe
  • Wattestäbchen

Ein Fremdkörper im Ohr kann Ohrenschmerzen auslösen, wenn Sie häufig Ohropax benützen, kann Ihnen das also passieren. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ohren in so einem Fall pflegen, da sich so eine Entzündung schnell zu einer Mittelohrentzündung entwickeln kann.

So behandeln Sie die Ohrenschmerzen

  • Auf Ohropax oder andere Fremdkörper sollten Sie verzichten. Das Ohr sollte keiner unnötigen weiteren Reizung ausgesetzt sein.
  • Sie können etwas Wundsalbe auf ein Wattestäbchen geben und den äußeren Gehörgang damit betupfen. Auf keinen Fall sollte die Salbe aber ganz in das Ohr gegeben werden.
  • Sollten Sie bemerken, dass aus dem Ohr Flüssigkeit austritt, suchen Sie einen Ohrenarzt auf. Er muss abklären, wo das Problem ist und sicherstellen, dass Ihr Trommelfell nicht beschädigt ist.
  • Achten Sie während der Ohrenschmerzen darauf, dass Ihr Ohr weder einen Zug noch Wasser abbekommt. Zur Not müssen Sie sich beim Duschen ein Stückchen Watte leicht in das Ohr stecken.
  • Auf keinen Fall sollten Sie Ohrentropfen benützen. Es muss erst sichergestellt sein, dass sich in Ihrem Trommelfell kein Loch befindet. Die Ohren tropfen würden sonst hinter das Trommelfell laufen, was nicht gut ist.

Deshalb können Ohropax Probleme machen

  • Ohropax sind zwar weich, schieben aber durchaus Schmutz, der im Ohr ist, weiter in den Gehörgang. Diese kann sich verhärten und es kann so zu einer Entzündung kommen.
  • Die Gehörgänge sind recht sensibel und bei manchen Menschen auch sehr empfindliche. Durch Fremdkörper werden diese ständig gereizt, was zu einer Entzündung führen kann.

Eine ständige Reizung auf die Gehörgänge kann Ohrenschmerzen verursachen und böse Fremdkörper auslösen. Zwar sind Ohropax sehr weich, können aber dennoch ein sensibles Ohr so reizen, dass es sich entzündet.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.