Alle Kategorien
Suche

Ohne Vignette durch Slowenien? - Das sollten Sie beachten

Bei der Einführung der Vignette in Slowenien gab es viel Kritik. Jedoch können Sie es geschickt vermeiden, teures Geld für ein mittelmäßiges Straßennetz auszugeben.

Reise nach Slowenien mit dem PKW
Reise nach Slowenien mit dem PKW

Fakten zur Vignette

Die Vignette in Slowenien gibt es noch nicht allzu lange und es sind verschiedene Varianten erhältlich.

  • Sie können Vignetten für sieben Tage, einen Monat oder ein Jahr erwerben, sollten sich jedoch vor Reiseantritt noch einmal genau erkundigen, ob sich eine Vignette für Sie lohnt oder ob Sie, je nach Reisedatum und -dauer ohne Vignette durch Slowenien kommen können.
  • Vignetten benötigen Sie für das gesamte Autobahn- und Schnellstraßennetz in Slowenien und da das Netz teilweise lückenhaft ist, müssen Sie öfter einmal von der Autobahn abfahren.
  • Außerdem müssen Sie bei einer Reise ab Deutschland nicht nur für Slowenien, sondern meist auch für Österreich eine Vignette kaufen, was Ihnen, vor allem für Kurzaufenthalte schnell sehr teuer kommt. 
  • Die Durchfahrt durch den Karawankentunnel ist ebenfalls nicht im Mautpreis enthalten, sondern dafür müssen Sie noch einmal extra bezahlen.
  • Vergessen Sie nicht, dass bereits für kleine Autobahnabschnitte eine Vignette nötig ist und die Kontrolle meist durch ein elektronisches System erfolg, also nahezu lückenlos ist. 

Kostengünstig durch Slowenien

  • Slowenien ist wohl mehr ein Durchreiseland und wenn auch Sie planen nur hindurchzufahren, so wäre eine Vignette in den meisten Fällen ein unnötiger Kostenfaktor.
  • Sie dürfen ohne Vignette alle Landstraßen und natürlich auch Straßen verwenden, die innerorts verlaufen, welche allerdings vor allem zur Hauptsaison sehr überfüllt sein können, weshalb sich Ihre Reisedauer eventuell um einiges verlängert.
  • Sie sollten sich außerdem vor Reiseantritt genau über Ihre Route informieren, damit Sie nicht aus Versehen doch auf eine Schnellstraße oder Autobahn geraten.
  • Am besten Sie tragen sich den für Sie günstigsten Weg in einer Karte mit vernünftigem Maßstab an und können so anhand der Ortsbezeichnungen verfolgen, ob Sie sich noch auf einer Landstraße befinden.
  • Wenn Sie über ein Navigationsgerät verfügen, ist es ratsam, von vornherein eine Einstellung vorzunehmen, die Schnellstraßen und Autobahnen in Slowenien verbietet.
  • Trotzdem sollten Sie auch mit Navigationssystem eine Karte zur Hand haben, da in Slowenien noch viel am Straßennetz gebaut wird und Ihr Gerät eventuell nicht über die aktuellen Neuerungen informiert ist.
Teilen: