Was Sie benötigen:
  • Ölbindemittel
  • Waschbenzin
  • Waschmittel oder Seifenlauge

Das hilft bei Ölflecken

  • Wenn Sie Ölflecken auf Steinen entdecken, können Sie diese auf keinen Fall mit Wasser oder anderen einfach Hausmitteln entfernen. Öl lässt sich durch Wasser nicht entfernen, heißes Wasser verstärkt sogar noch die Haftung auf den Steinen.
  • Die Ursache dafür liegt in der chemischen Zusammensetzung von Öl. Öl als Gesamtkonstrukt ist unpolar, und Unpolares ist nur mit Unpolarem löslich. Da Wasser aber polar ist, kann man Ölflecken mit Wasser nicht wegbekommen. Vorstellen kann man sich das wie bei Magneten und Nicht-Magneten.
  • Da Benzin genau wie Öl auch unpolar ist, eignet sich Benzin hervorragend für die Entfernung von Ölflecken. Auch Seife und Waschmittel sind in der Lage, die Struktur von Ölen aufzubrechen und ermöglichen damit eine Reinigung. Allerdings eignen sich Waschmittel und Seife nicht in erster Linie für die Reinigung von ölbefleckten Steinen.

So gehen Sie beim Entfernen vom Stein vor

  • Zuerst einmal müssen Sie den oder die Ölfleck(en) abstreuen, also binden, damit sich das Öl nicht noch weiter in den Stein "hineinfrisst" oder weiterläuft. Dafür werden spezielle Ölbindemittel empfohlen, die Sie im Baumarkt kaufen können. Wenn Sie diese nicht verfügbar haben, können Sie die Ölflecken auch provisorisch mit Sägespänen oder Katzenstreu abstreuen.
  • Im zweiten Schritt nehmen Sie Waschbenzin, das Sie ebenfalls im Baumarkt oder auch in einer größeren Drogerie bekommen, und geben es auf die Ölflecken. Lassen Sie das Waschbenzin eine Weile "einweichen" und versuchen Sie dann mithilfe einer Bürste die Ölflecken aus den Steinen zu reiben. Durch die Reibung wird  das Auflösen der Ölstrukturen zusätzlich gefördert, dadurch kann sich das Waschbenzin mit dem Öl verbinden.
  • Spülen Sie dann mit genügend Wasser nach und überprüfen Sie, ob Sie die Ölflecken entfernen konnten. Wenn Sie noch Reste sehen, können Sie diesen Vorgang noch einmal wiederholen.
  • Anschließend nehmen Sie Waschmittel oder Seifenlauge und reinigen die Stelle, an der Sie die Flecken gesehen hatten, noch einmal mittels des Waschmittels oder der Lauge und einer Bürste. Auch danach sollten Sie die Steine noch einmal gründlich mit Wasser abspülen. Nun sollten die -Flecken nicht mehr zu sehen sein.
  • Alternativ zu dem Entfernen der Ölflecken mit Waschbenzin und Waschmittel/Lauge, können Sie es auch mit Bremsenreiniger, einem Hochdruckreiniger oder Sand versuchen. Je nachdem wie groß die Ölflecken sind, können auch diese Mittel helfen. Den Sand verstreuen Sie einfach auf den Ölflecken. Durch die Reibung wird das Öl bei kleineren Flecken ohne weiteres Zutun Ihrerseits gelöst. Bei großen Ölflecken ist die oben beschriebene Variante zur Entfernung von Ölflecken aber eine der bewährtesten.