Alle Kategorien
Suche

Ölflecken aus Teppich entfernen - so klappt's

Teppiche machen jede Wohnung gleich ein bisschen gemütlicher. Dumm nur, wenn Ölflecken den Teppich verschandeln. Wie Sie diese wieder aus Ihren Teppichen entfernen, erfahren Sie hier

Wieder wie neu ist der Teppich, wenn Sie die Ölflecken mit einfachen Hausmitteln entfernen.
Wieder wie neu ist der Teppich, wenn Sie die Ölflecken mit einfachen Hausmitteln entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Pflanzenöl
  • handelsüblicher Teppichreiniger

So werden Sie Ölflecken im Teppich los

  • Ölflecken im Teppich werden vor allem dann zu einem richtigen Problem, wenn Sie schon eingetrocknet sind, denn dann lassen sie sich nur sehr schwer wieder entfernen. Bekämpfen Sie daher Öl mit Öl: Geben Sie einfach etwas Öl auf den Fleck und lassen Sie es dort einwirken und Sie werden sehen: Schon löst das neue Öl das bereits eingetrocknete Öl wieder an.
  • Nun können Sie das gesamte Öl vorsichtig mit Küchenpapier aus den Fasern des Teppichs tupfen und die Fasern dann mit einem haushaltsüblichen, milden Teppichreiniger behandeln.
  • Gehen Sie hierbei sachte zu Werke. Bei stark in die Faser eingedrungenen Ölflecken sind möglicherweise mehrere Reinigungsgänge erforderlich, um die Verschmutzung wieder vollständig zu entfernen. Hier lohnt sich ein bisschen Geduld, damit die Faserstruktur nicht allzu stark strapaziert wird.
  • Achten Sie außerdem darauf, nur helles Öl zu verwenden und den Fleck nur abzutupfen und auf keinen Fall zu reiben, damit Sie ihn nicht noch weiter in die Teppichfasern einarbeiten.
  • Sollte der Fleck jedoch noch frisch sein: Verlieren Sie keine Zeit und behandeln Sie ihn sofort mit Teppichreiniger (notfalls tut es auch ein mildes Shampoo ohne Silikone), damit der Fleck erst gar nicht eintrocknen kann.
Teilen: