Alle Kategorien
Suche

Ölfarbe entfernen aus Textilien - so gelingt's

Ölfarbe entfernen aus Textilien - so gelingt's1:06
Video von Bianca Koring1:06

Wer mit Ölfarbe malt, weiß, wie hartnäckig Ölflecken in der Kleidung sind. Wie Sie die Farbe trotzdem in den meisten Fällen problemlos entfernen können, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Terpentin
  • Citrusterpentin
  • Butter
  • Speiseöl
  • ein Tuch
  • Waschmaschine
  • Waschmittel

Wenn Sie mit Ölfarbe malen, ist es immer am besten, Sie tragen alte Kleider, die Sie so nicht mehr brauchen. Wenn dennoch mal etwas Farbe auf Ihre normale Kleidung gekommen ist, ist das natürlich ärgerlich, aber es bleibt nicht zwangsläufig nur die Radikallösung: Rausschneiden. Versuchen Sie es erstmal mit den folgenden Hausmitteln.

Wie Sie Ölfarbe aus Kleidung entfernen

  • Prüfen Sie zunächst, ob die Farbe auf dem Kleidungsstück noch feucht ist.
  • Wenn die Ölfarbe noch feucht ist, geben Sie etwas Butter oder Speiseöl auf ein Tuch und reiben Sie den Fleck damit so gut es geht raus. Das Fett bindet das Öl in der Ölfarbe, welches auch den hartnäckigsten Teil des Flecks darstellt.
  • Wenn der Fleck schon trocken ist, geben Sie etwas Terpentin, Terpentinersatz oder Citrusterpentin aus dem Baumarkt oder dem Künstlerbedarf auf ein Tuch und reiben Sie den Fleck damit raus. Vorsicht bei empfindlichen Materialien - das Kleidungsstück könnte hier auch seine eigene Farbe abgeben.
  • Egal welche Methode Sie zum Entfernen der Ölfarbe angewandt haben: Geben Sie das Kleidungsstück anschließend in die Waschmaschine und waschen Sie es ganz normal. Wenn Sie Terpentin benutzt haben, waschen Sie es am besten allein.
  • Sollte der Fleck noch nicht ganz weg sein, wiederholen Sie den Vorgang.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos