Alle Kategorien
Suche

ODT umwandeln in DOC - so geht's

ODT umwandeln in DOC - so geht's1:41
Video von Benjamin Elting1:41

Wenn Sie jemandem eine ODT-Textdatei schicken wollen und die betreffende Person aber nicht über OpenOffice, sondern über ein Programm, das nur mit den herkömmlichen DOC-Dateien arbeiten kann, verfügt, so müssen Sie das Dokument zuvor umwandeln.

Was Sie benötigen:

  • OpenOffice

ODT- und DOC-Dateien können mit OpenOffice geöffnet werden

  • DOC-Textdateien dürften so ziemlich jedem, der sich eine gewisse Zeit mit Computern und deren Textverarbeitung auseinandersetzt, bekannt sein. Das ODT-Format jedoch dürfte nicht allzu vielen ein Begriff sein; zumindest nicht denen, die vorwiegend kommerzielle Software benutzen. Das kostenfreie Textverarbeitungsprogramm OpenOffice kann beide Dateitypen öffnen und bearbeiten. Ein vorheriges Umwandeln ist in der Regel nicht nötig.
  • Wollen Sie jedoch eine ODT-Datei in einem Programm zur Textverarbeitung darstellen, das vorzugsweise das DOC-Format unterstützt, so können Sie eine erstellte ODT-Textdatei ohne Probleme in das gewünschte Format überführen, indem Sie sie von OpenOffice umwandeln lassen.

Das unkomplizierte Umwandeln von ODT-Textdateien in das DOC-Format

  1. Wollen Sie eine ODT-Datei in das DOC-Format umwandeln, rufen Sie zunächst Ihr OpenOffice-Programm über die jeweilige Verknüpfung oder den entsprechenden Eintrag im Startmenü auf. Haben Sie das Programm nicht bereits installiert, so können Sie es beispielsweise auf den Seiten von CHIP Online herunterladen.
  2. Öffnen Sie nun die betreffende ODT-Textdatei, indem Sie sie über die Datei-Funktion von OpenOffice aufrufen.
  3. Um das Dokument schließlich umwandeln zu können, sollten Sie es im gewünschten DOC-Format abspeichern. Dazu klicken Sie abermals auf "Datei" und wählen in der Liste den Eintrag "Speichern unter" sowie den Ort, an dem Sie die konvertierte Datei ablegen wollen.
  4. Nachdem Sie der zukünftigen DOC-Datei den zutreffenden Namen gegeben haben, sollten Sie einen Haken bei "Automatische Dateinamenserweiterung" setzen und unter "Dateityp" die Option "Microsoft Word 97/ 2000/ XP" auswählen.
  5. Sie können ebenfalls DOC-Dateien für ältere Word-Versionen erschaffen, aber diese werden heutzutage nur noch von wenigen Anwendern genutzt. Zu diesem Zweck wählen Sie einen der darunterliegenden DOC-Dateitypen.
  6. Klicken Sie letztendlich auf "Speichern", um die ODT-Datei von OpenOffice umwandeln zu lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos