Alle Kategorien
Suche

Obstsalat - ein Rezept

Lieben Sie leckeren frischen Obstsalat? Er schmeckt nicht nur gut, er enthält auch viele Vitamine und ist kalorienarm. Dieser Nachtisch ist ausgesprochen gesund und wird sogar von Obstmuffeln geliebt. Das sind gute Gründe, öfter einen schmackhaften Fruchtsalat zuzubereiten.

Ein leckerer Obstsalat schmeckt auch als Hauptgericht.
Ein leckerer Obstsalat schmeckt auch als Hauptgericht.

Zutaten:

  • 1 Ananas
  • 1 Limette
  • 2 Orangen
  • 2 Bananen
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Mango
  • 2 El Honig
  • Chilipulver
  • Frische Minze
  • 4 Portionen zu je 200 kcal

Auswahl der Obstsorten

Ein Obstsalat sollte etwas Biss haben und insgesamt eine harmonische Einheit bilden. Sie können nahezu jedes Obst und sogar einige Gemüsearten, wie Chicorée oder Chinakohl, verwenden.

  • Wählen Sie als Basis für den Fruchtsalat Kernobst und Bananen. Diese Früchte haben ein festes Fruchtfleisch und neigen nicht dazu viel Saft zu verlieren. Das gibt Ihrem Salat Substanz.
  • Außerdem sollten Sie saftiges Obst zugeben. Weinbeeren und Zitrusfrüchte sind eine gute Wahl, um Fruchtsalat saftiger zu machen. Lediglich Pampelmusen sind wegen des bitteren Geschmacks bedenklich. Besonders Kinder lehnen diese Früchte oft ab.
  • Melonen bringen eine frische Note in den Salat. Der an Gurken erinnernde Geschmack ist besonders im Sommer sehr angenehmem. Geben Sie kleine Stücke Honig- oder Wassermelone zum Kernobst. Exoten wie Mango, Kiwi, Papaya und Steinobst sind ebenfalls für Obstsalate geeignet,
  • Sehr weiches Obst, wie Himbeeren oder Brombeeren, eignen sich wenig für Fruchtsalat. Die meisten Beeren sind zu saftig und verlieren beim Marinieren viel Flüssigkeit. Sie werden matschig. Wenn Sie auf Beeren nicht verzichten wollen, geben Sie diese erst kurz vor dem Servieren zu.

Ein Obstsalat braucht kein Dressing. Es genügt das Obst zu zuckern, damit es Saft zieht. Sie können natürlich ein Dressing aus Honig oder Likör zubereiten und ihn damit verfeinern.

Tipps für die Zubereitung von Obstsalat

Unabhängig vom Rezept bietet sich folgende Reigenfolge bei der Zubereitung an. Wenn Sie eine der Obstsorten nicht verwenden, gehen Sie zum nächsten Punkt über:

  1. Waschen Sie Kernobst, Steinobst und Melonen mit warmem Wasser und alle anderen Früchte mit kaltem Wasser.
  2. Beginnen Sie mit dem Kernobst. Wenn Sie wollen, schälen Sie Äpfel und Birnen. Sie sind aber gesünder, wenn Sie die Schale mitessen. Zerteilen Sie das Obst in mundgerechte Stücke von zwei bis drei Zentimetern Kantenlänge. Träufeln Sie sofort Zitronensaft darüber, damit die Früchte nicht braun werden.
  3. Schälen Sie die Bananen und schneiden Sie diese in Scheiben. Mischen Sie die Bananen unter die Äpfel. Wenn Sie mögen, können Sie die Früchte nun zuckern.
  4. Jetzt ist auch der Zeitpunkt, um Erdbeeren zuzugeben. Zupfen Sie das Grün von den Früchten und halbieren Sie diese. Das genügt bei diesem Obst als Vorbereitung.
  5. Halbieren Sie nun die Weintrauben, um sie ebenfalls unterzumischen. Da die Schale der Trauben sehr fest ist, macht das Halbieren auch bei kleinen Früchten Sinn. Außerdem können Sie so eventuell vorhandene Kerne entfernen.
  6. Schälen Sie die Zitrusfrüchte. Zerteilen Sie diese in Segmente und entfernen Sie die weißen Häutchen. Sie sind bitter. Halbieren oder vierteln Sie die Segmente. Die so vorbereiteten Zitrusfrüchte kommen nun in den Salat.
  7. Schälen Sie Kiwis, Papaya und Mango, bevor Sie das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Nun düfen die Exoten in den Salat.
  8. Halbieren Sie die Melone und stechen Sie Kugeln aus. Umgehen Sie beim Ausstechen die Kerne. Zum Ausstechen eignen sich spezielle Geräte oder ein Teelöffel.
  9. Saftiges Steinobst kommt zum Schluss, da es sonst zu viel Saft verliert. Schälen Sie Pfirsiche, Aprikosen, Nektarinen und Pflaumen nicht. Entfernen Sie nur den Stein und schneiden Sie das Fruchtfleisch klein. Auch Ananas sollte erst zum Schluss in den Salat kommen.
  10. Bereiten Sie, wenn Sie mögen, ein Dressing aus Honig mit Fruchtsaft oder Likör zu. Gießen Sie es über den Salat und mischen Sie alles vorsichtig, um die Früchte nicht zu zerdrücken.

Exotischer Fruchtsalat mit Honig-Chili-Dressing

Die Kalorien von Obstsalat hängen stark von den verwendeten Früchten, von der Zuckermenge und dem Dressing ab. Der hier vorgestellte Salat hat etwa 200 Kalorien pro Portion.

  1. Waschen Sie die Erdbeeren mit kaltem Wasser und die anderen Früchte mit warmem.
  2. Vierteln Sie die Ananas, entfernen Sie den Strunk und die braune Schale. Hängen Sie ein Sieb über eine Schüssel und schneiden Sie das Fruchtfleisch darüber in kleine Stücke. So fangen Sie den Saft auf.
  3. Pressen Sie die Limette aus und schütten Sie ihn zum aufgefangenen Ananassaft.
  4. Schälen und zerteilen Sie die Orangen. Fangen Sie auch diesen Saft auf und fügen Sie ihn den anderen Säften zu.
  5. Schälen Sie nun die Banane. Sie brauchen Scheiben von einem Zentimeter Dicke. Geben Sie die Hälfte des Fruchtsaftes über die Bananen, damit die Scheiben hell bleiben.
  6. Entfernen Sie die Blätter von den Erdbeeren und halbieren Sie die Früchte. Mischen Sie diese unter die Bananen.
  7. Schälen Sie die Mango, bevor Sie das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Geben Sie es zusammen mit der Ananas und den Orangen zu den Bananen.
  8. Verrühren Sie den Honig mit dem restlichen Fruchtsaft. Würzen Sie die Soße mit Chili. Sie brauchen höchstens eine Messerspitze davon.
  9. Verteilen Sie das Obst auf vier Schälchen, gießen Sie die Soße darüber und garnieren Sie mit Minzblättchen.

Das Rezept zeigt, dass Sie bei Obstsalat auch mal etwas wagen dürfen. Statt mit Chili können Sie mit Ingwer würzen. Dieser Salat schmeckt übrigens auch als Hauptgericht mit frischem Chicorée zu gegrillter Hähnchenbrust.

 

Teilen: