Alle Kategorien
Suche

Obstfliegen beseitigen - so bauen Sie einen Köder

Obstfliegen beseitigen - so bauen Sie einen Köder1:40
Video von Bianca Koring1:40

Obstfliegen sind harmlos aber mehr als lästig. Mit Insektenspray sind diese nicht zu beseitigen, denn selbst wenn es wirkt, nach wenigen Stunden sind die Nachkommen schon da. Versuchen Sie es mit Fallen und Ködern in Fallen, die Sie selber machen.

Was Sie benötigen:

  • Fruchtsaft
  • Obst
  • Gemüse
  • Gläser
  • Spülmittel
  • Deckel

Wichtiges zu Obstfliegen

Man kann "Feinde" nur bekämpfen, wenn man diese und ihre Schwachstellen kennt. Das gilt auch für das Beseitigen der Obstfliegen:

  • Obstfliegen (Drosophilidae) sind auch als Tau-, Most-, Gär- und Essigfliegen bekannt. Diese volkstümlichen Namen zeigen Ihnen deutlich, was Obstfliegen lieben, Feuchtigkeit und der Geruch von Gärung bzw. Essig locken diese an.
  • Die Weibchen legen Ihre Eier in gärendem Obst oder anderen sich zersetzenden Substraten ab. Aus diesem Grund finden Sie Obstfliegen auch an Blumenerde und an Beständen der Pilzzucht. Bei einigen Arten ernähren sich die Larven von  Stängeln von Kreuzblütlern oder in Pilzen. Sie sehen, Obstfliegen können von sehr unterschiedlichen Pflanzen oder Dingen angelockt werden.
  • So kann auch Kohl bestimmte Obstfliegenarten anlocken, weil die Fliegenmama auf einen Kreuzblütler hofft, in der Ihre Jungen, die Larven, leben können.

Um einen passenden Köder zu finden, müssen Sie also beobachten, wo die Obstfliegen die Ihnen lästig werden, sich bevorzugt aufhalten, denn dann ist es leicht, diese zu beseitigen.

So beseitigen Sie Obstfliegen

  • Insgesamt müssen Sie nicht die Obstfliegen beseitigen, sondern dafür sorgen, dass sich der Nachwuchs nicht entwickeln kann. Achten Sie peinlich genau darauf, dass nichts vorhanden ist, in dem sich neue Obstfliegen entwickeln können. Halten Sie Blumenerde möglichst trocken und werfen Sie Obst, das anfängt zu faulen, zu schimmeln oder zu gären so weg, dass Obstfliegen es nicht erreichen können. Beobachten Sie, wo die Fliegen sind, und entfernen Sie das, was sie interessiert.
  • Einen Teil dieser Produkte verwenden Sie als Köder, um damit die Obstfliegen anzulocken und gezielt zu beseitigen. Dabei ist es wichtig, dass die Obstfliegen sich dort nicht einfach vermehren können und später die nächste Generation aus dem Köder aufsteigt.
  • Gut geeignet sind hohe Gurkengläser, in denen Sie etwas von dem Ködermaterial ablegen. Je weniger anderes, was die Obstfliegen interessiert, im Raum ist um so besser. Legen Sie den Deckel des Glases so hin, dass Sie das Glas schnell verschließen können, denn sobald Sie sich diesem Nähern entweichen die Obstfliegen. Verschließen Sie mehrmals am Tag das Glas und spülen es unter freiem Himmel aus. So beseitigen Sie den Nachwuchs aus dem Haus.
  • Wenn Sie Obstfliegen haben, die auf Essig, Fruchtsaft oder Wasser reagieren ist es einfacher, denn dann können Sie diese Flüssigkeiten als Köder verwenden. Stellen Sie Gläser auf, in denen die Köderflüssigkeit ist und geben sie einen Tropfen Spülmittel hinein. Die Obstfliegen ertrinken darin. Es gibt keinen Nachwuchs. Entfernen Sie die ertrunkenen Obstfliegen einmal am Tag und stellen sofort wieder ein Köderglas auf.
  • Decken Sie die Fallen nicht mit Gaze ab, denn wo die Fliegen reinkommen kommen Sie auch wieder heraus. Auch Klebstoffe nutzen wenig und Gifte vertragen Obstfliegen einfach zu gut, die nutzen ebenfalls nichts. Aber mit den genannten Methoden können Sie Obstfliegen eigentlich immer beseitigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos