Alle Kategorien
Suche

Obst trocknen - so geht's

Obst trocknen - so geht's1:46
Video von Bianca Koring1:46

Frisches Obst hat leider immer nur eine sehr kurze Haltbarkeit und kann oft auch nur schlecht transportiert und als Imbiss mitgenommen werden. Deshalb bevorzugen es manche Haushalte, Obst zu trocknen. Mit der Sonne, der Mikrowelle, dem Backofen oder einem Dörrautomaten kann Obst getrocknet werden.

Was Sie benötigen:

  • Dörrautomat
  • Backofen
  • Mikrowelle
  • Sonne
  • eine feste Schnur
  • Messer zum Schälen und Kleinschneiden

Obst schmeckt frisch und getrocknet lecker

Obst kann sowohl mit dem Backofen, dem Mikrowellenherd, einem Dörrautomaten, als auch von Sonne und Wind getrocknet werden. Da ein Dörrautomat in kaum einem Haushalt vorhanden ist, hier nur die Möglichkeiten mit den anderen Geräten und der Sonne.

  • Grundsätzlich sollten Sie Obst beim Trocknen nicht über 50°Grad erhitzen.
  • Zum Trocknen von Äpfeln befreien Sie den Apfel zuerst einmal mit einem Entkerner von seinem Kerngehäuse. Dann schneiden Sie der Apfel in Scheiben, welche jeweils ca. 1/2 cm dick sein sollten. Zum Trocknen im Backofen werden nun die Apfelscheiben auf einen Ofenrost, welcher mit Backpapier ausgelegt wurde, aufgelegt, wobei die Scheiben nicht aneinanderstoßen sollten.
  • Wenn Sie Umluftfunktion im Backofen haben, können Sie mehrere Roste mit Äpfeln bestücken. Anschließend werden die Roste in den Ofen geschoben und bei höchstens 50° Grad getrocknet, wobei die Backofentür immer einen Spalt geöffnet sein muss, damit die entwichene Feuchtigkeit abziehen kann. Dieser Vorgang kann den ganzen Tag dauern, eventuell sogar bis in die Nacht hinein.
  • Auch Pflaumen bzw. Zwetschgen können getrocknet werden. Diese werden aufgeschnitten, entkernt und ebenfalls auf Backroste gelegt und wie oben beschrieben getrocknet. Ebenso funktioniert dies mit Bananen und Erdbeeren.
  • Im Mikrowellenherd kann das Obst ebenfalls auf Backpapier getrocknet werden. Hier können allerdings mehrere Versuche fehlschlagen, bis die ersten Erfolge zu verzeichnen sind. Obst trocknen Sie im Mikrowellenherd zuerst für ein bis zwei Minuten auf voller Leistung. Danach öffnen Sie den Herd, um Feuchtigkeit entweichen zu lassen.
  • Beaufsichtigen Sie in jedem Fall den gesamten Trocknungsvorgang. Nach den ersten Trocknungsminuten folgt eine Trocknung auf kleinster Leistungsstufe für fünf bis zwanzig Minuten. Erst den Vorgang beenden, wenn das Obst richtig getrocknet ist.

Trocknen Sie Früchte ohne Geräte

  • Auch ohne Geräte kann man Obst trocknen. Fädeln Sie Apfelscheiben auf Schnüre auf und spannen Sie diese an warmen Tagen im Garten. Verwenden Sie dafür jedoch eine sonnengeschützte Ecke, damit das Obst nicht direkt von der Sonne bestrahlt wird, was das Obst verderben würde. Das Obst bleibt so lange hängen, bis es schön durchgetrocknet wurde.
  • Bevor Sie viel Geld in den Kauf von Obst investieren, probieren Sie den Trocknungsvorgang immer erst einmal mit einer geringen Menge Obst und erst bei Erfolg mit einer größeren Menge. So ersparen Sie einen teueren Fehlschlag, wenn es beim ersten Mal nicht gleich so klappt, wie Sie sich dieses vorstellen.

Mit den oben genannten Methoden können viele verschiedene Obstsorten getrocknet werden. So kann für einige Zeit ein Obstvorrat gelagert werden. Damit er nicht gleich wieder Feuchtigkeit zieht und länger hält, sollten Sie den Vorrat in einem trockenen Raum aufbewahren. Mit etwas Küchenpapier um das Obst herum geschlagen wird Feuchtigkeit eher vom Küchenkrepp anstatt vom Obst angezogen. Nun können Sie Ihren Kindern leckeres Obst in sauberer Form mit in die Schule geben, getrocknetes Obst zum Wandern mitnehmen oder einfach zu Hause das Obst nach dem Trocknen genießen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos