Alle Kategorien
Suche

Nylonjacke richtig reinigen

Ist Ihre Nylonjacke verschmutzt und möchten Sie diese nun schonend reinigen? Dann sollten Sie Pflegehinweise bezüglich des Materials unbedingt beachten, damit Sie die Jacke auch nach der Wäsche tragen können.

Waschmaschinen reinigen Nylonjacken bestens.
Waschmaschinen reinigen Nylonjacken bestens.

Was Sie benötigen:

  • mildes Shampoo
  • Feinwaschmittel
  • Kleiderbügel
  • Wäscheleine

Nylonjacken bestehen mitunter aufgrund des Nylons aus einem äußerst scheuerfesten und auch ebenso witterungsbeständigen Material, weswegen Nylon auch oftmals im Sportbereich zum Einsatz kommt. Achten Sie bei einer Wäsche allerdings auch dementsprechend auf die Hinweise des Herstellers, welche auf dem Schildchen im Inneren der Jacke zu finden sind.

Eine verschmutzte Nylonjacke säubern - so geht's

  • Je nach Verschmutzungsgrad Ihrer Nylonjacke können Sie kleinere, vereinzelte Flecken beispielsweise mit mildem Shampoo beseitigen. Feuchten Sie dazu die Flecken ein wenig mit lauwarmem Wasser an, geben Sie ein wenig Shampoo auf die Stellen, lassen Sie es für etwa 15 Minuten einwirken und reiben Sie dann mit einem feuchten Tuch über die Flächen, welche Sie eingeschäumt haben. Sollten noch kleinere Schmutzreste vorhanden sein, so wiederholen Sie den Vorgang einfach.
  • Wollen Sie Ihre stärker verschmutzte Nylonjacke doch lieber in der Waschmaschine waschen, dann sollten Sie bevorzugt auf Feinwaschmittel zurückgreifen und dieses verwenden, um eine schonende Reinigung des Kleidungsstücks vorzunehmen. Die Waschtemperatur sollte allerdings nur bei 30° C liegen, damit das Material keinen Schaden nimmt.
  • Auf Weichspüler sollte darüber hinaus verzichtet werden, da auch dieser weniger vorteilhaft für das Nylonjackenmaterial ist.
  • Da das Nylonmaterial relativ einfach trocknet, reicht es, wenn Sie die Nylonjacke zur Bewahrung der Form auf einen Bügel hängen und sie über einige Stunden hinweg trocknen lassen. Extreme Sonneneinstrahlung sollte während des Trocknungsvorgangs allerdings weitestgehend vermieden werden.
  • Die Bügeltemperatur sollte anschließend 150° C nicht übersteigen, da sich das Material andernfalls zusammenzieht.
Teilen: