Alle Kategorien
Suche

Nylon - Erotik-Hinweise

Sie beflügeln die Fantasie der Männer, die kreative Kraft der Modewelt und nähren die Sehnsucht vieler Frauen nach Schönheit, Perfektion und dem Begehren und Begehrtwerden – der Nylon, längst schon eine Legende in der Welt der Erotik. Für unzählige weibliche Trägerinnen ist er ein unverzichtbares Accessoire und Kleidungsstück geworden, der Sie durch den Alltag begleitet. Doch nicht nur die praktischen Aspekte sind für viele Frauen so wichtig. Nylon und Erotik wurden seit jeher immer zusammen in Verbindung gebracht – von Männern und Frauen.

Verführerische Strümpfe bilden den Auftakt zu einer unvergesslichen Liebesnacht.
Verführerische Strümpfe bilden den Auftakt zu einer unvergesslichen Liebesnacht.

Zur Geschichte der Nylon-Erotik

  • Die ersten Nylonstrümpfe erschienen ungefähr 1935 auf dem Markt, aber ein wahrer Absatzrenner (und oftmals Schmuggelwahre) wurde dieses Bekleidungsstück vor allem zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs – hier ging es vordergründig jedoch noch nicht um Nylon und Erotik, denn zu dieser Zeit waren Nylons Mangelware und galten als kriegswichtiges Material.
  • Amerikanische Frauen spendeten angeblich ihre heißgeliebten Strümpfe dem U.S.- Militär, um daraus Fallschirme anfertigen zu lassen.
  • Wie bei allem, was schwer zu bekommen ist, stieg die Nachfrage nach Nylons sowohl in den Staaten als auch in Europa in den 1940er-Jahren explosionsartig an. USA und Deutschland fanden sogar erst nach dem Kriegsende, um 1949, heraus, dass sie unabhängig voneinander in den vergangenen Jahren den synthetischen Wunderstrumpf produziert hatten.
  • Nach dem Krieg begann der offizielle, wirtschaftsankurbelnde und eigentliche Siegeszug der Nylonstrümpfe, die ab da zunehmend mit Erotik und Partnerschaft in Verbindung gebracht wurden. Nach den Jahren des Mangels und der sexuellen Revolution in den 1970er-Jahren galt der Nylon schnell als Symbol für Erotik und Verführung.

Nylon-Erotik in der Partnerschaft

  • Die besondere Erotik, die der Nylon ausstrahlt, hat an erster Stelle etwas damit zu tun, dass die Beine einer Frau optisch in den Vordergrund gerückt werden. Nylons sind formend und lassen das Bein glatter und ebener erscheinen.
  • Schön und gleichzeitig verrucht können Frauen in Nylonstrümpfen wirken und dabei unter einer Vielzahl verschiedener Strümpfe wählen. Die Trends werden immer verspielter und vielfältiger. Galten schwarze Nylons lange Zeit als Sinnbild für Erotik, so wurde diese Modell durch Spitze, aufregende Muster oder einen besonderen aufreizenden Schnitt der Nylons mehr und mehr erweitert.
  • Für viele Paare gehört zum Spiel der Verführung die Nylon-Erotik unbedingt dazu. Viele Frauen setzen dabei gerne auf halterlose Nylons, die von aufreizenden Strapsen am Oberschenkel gehalten werden.
  • Um den Eindruck makelloser, verführerischer und endlos langer Beine noch zu verstärken, tragen viele Frauen sehr oft High-Heels, um die Nylon-Erotik noch zusätzlich zu betonen und dem Partner beim Liebesspiel den Verstand zu rauben.
Teilen: