Alle Kategorien
Suche

Nüsse und Vitamine - Hinweise

Aufgrund ihres Gehaltes an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen werden Nüsse als Gehirnnahrung geschätzt. Sie sind regelrechte Kraftpakete.

Nüsse beeindrucken mit Vitaminen und wertvollen Inhaltsstoffen.
Nüsse beeindrucken mit Vitaminen und wertvollen Inhaltsstoffen.

Die Vielfalt der Nüsse

  • Was im Allgemeinen als Nuss bezeichnet wird, ist oft tatsächlich gar keine. Botaniker erkennen eine Nuss als solche an, wenn die drei Schichten ihrer Fruchtwand verholzt sind. Das ist bei Walnüssen und Haselnüssen der Fall. 
  • Mandeln, Pistazien, Kokos- und Macadamianüsse beispielsweise zählen zu den Steinfrüchten. Ebenso Paranüsse und die Cashewnuss. Hier ist die innere Fruchtwand verholzt und außen mit dem weichen Fruchtfleisch umhüllt.
  • Erdnüsse sind den Hülsenfrüchten zuzuordnen. Sie sind mit den Linsen, Bohnen und Erbsen verwandt. 
  • Erdbeeren zählen interessanterweise zu den Nüssen. Ihre Nüsse sitzen auf dem roten Fruchtfleischkörper und sind die eigentlichen Früchte der Erdbeere. 
  • Verzehren Sie Nüsse ausschließlich roh. Sie schmecken am besten pur oder klein gehackt im Müsli oder (Obst-)Salat
  • Nüsse sind wahre Kraftpakete, angefüllt mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Dennoch gibt es Allergiker, die keine Nüsse verzehren sollten. Das Protein der Nuss wird vom kranken Immunsystem als gefährlicher Eindringling gewertet. Dadurch kommt es zu einer allergischen Reaktion mit Mundbrennen, Ausschlag, eventuell bis zur bedrohlichen Atemnot. 
  • Achten Sie beim Kauf von Nüssen darauf, dass sie keinesfalls alt und überfällig sind oder gar Schimmelpilze aufweisen. Dieses Schimmelpilzgift namens Aflatoxin zählt zu den höchst kanzerogenen (Krebs auslösenden) Giften. Schmecken die Nüsse bitter, ranzig und/oder sehen schimmelig aus, sollten Sie diese keinesfalls verzehren, sondern sofort entsorgen.

Vitamine und Inhaltsstoffe

  • Die Nährstoffe variieren je nach Nusssorte. Doch grundsätzlich sind alle Arten gleichsam wertvoll und weisen einen beeindruckenden Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Kupfer, Zink und Selen auf. 
  • Zu den wertvollen Inhaltsstoffen zählen ebenso ungesättigte Fettsäuren und die Vitamine B1, B2, B3, B6 und Vitamin E und Folsäure. Des Weiteren sind Proteine, besonders in Pistazien und Erdnüssen, bestens vertreten. 
  • Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe sind Nüsse gut für Ihr Herz-/Kreislaufsystem und senken sogar das Risiko, an Parkinson und Diabetes zu erkranken.
  • Die botanisch den Steinfrüchten zugeordneten Macadamianüsse und Mandeln liefern die meisten Ballaststoffe - wichtig für Ihre Verdauung. 
  • Allerdings wirkt sich der Verzehr von Nüssen erheblich auf Ihre Energiebilanz aus. Bedenkenloses Nüsseknabbern kann sich durchaus negativ auf den Hosenbund auswirken. 
  • So weisen 100 Gramm Macadamianüsse stattliche 680 Kilokalorien auf. Die sind bei einem gemütlichen Fernsehabend flugs weggefuttert. 100 Gramm sind etwa eine kleine Handvoll Nüsse.
  • Paranüsse haben ebenso pro 100 Gramm etwa 660 Kilokalorien, Erdnüsse 560, Walnüsse circa 700 Kilokalorien. 
  • Nüsse sind trotzdem gesund und ein wertvoller Energiespender. Dazu genügen auch kleinere Mengen. Besonders als Sportler oder zur Stärkung in der Rekonvaleszenzzeit profitieren Sie von den Kraftpaketen. 
  • Leiden Sie unter Konzentrationsmangel, Erschöpfung oder schwachen Nerven, verzehren Sie Nüsse als wohltuendes Stärkungsmittel.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.