Alle Kategorien
Suche

Nudeln: Vegan selber machen - Einstiegstipps für Veganer

Nudeln stehen eigentlich überall auf dem Speiseplan. Wenn Sie Ihre Nudeln selber machen möchten, geht das natürlich auch auf vegane Art und Weise, also ohne Ei.

Selbst gemachte Nudeln brauchen etwas Zeit.
Selbst gemachte Nudeln brauchen etwas Zeit.

Was Sie benötigen:

  • 200 g Hartweizengrieß
  • 200 g Mehl (nach Vorliebe)
  • 200 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Tomatenpüree
  • Rote-Bete-Saft
  • Kräuter
  • Kurkuma
  • Lebensmittelfarbe

Vegetarische Nudeln selber zu machen ist recht einfach. Wenn Sie Hartweizengrieß-Teigwaren kaufen, sind diese sogar vegan, da sie ohne Ei zubereitet werden. Aber frische Nudeln schmecken einfach besser, auch wenn sie mit etwas mehr Aufwand verbunden sind.

Bild 0

Machen Sie Ihre veganen Teigwaren selber

  1. Vermischen Sie Mehl und Hartweizengrieß gründlich mit Salz.
  2. Geben Sie das Öl zu dem Teig und nach und nach das Wasser.
  3. Den Nudelteig sollten Sie recht lange kneten, da sich die Klebereiweiße erst beim Kneten freisetzen.
  4. Geben Sie nicht zu viel Wasser hinzu, der Teig sollte nicht an den Fingern kleben.
  5. Nach dem Kneten wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie oder geben ihn in einen Gefrierbeutel und lassen ihn mindestens 30 Minuten lang ruhen.
  6. Ist der Teig geruht, kneten Sie ihn nochmals durch, bevor Sie ihn mit dem Wellholz oder einer Nudelmaschine ausrollen.
  7. Rollen Sie den Teig so dünn wie möglich auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus.
  8. Mit einem scharfen Messer können Sie nun Streifen in beliebiger Breite abschneiden.
  9. Frische Pasta brauchen Sie nur wenige Minuten im kochenden Salzwasser zu garen.
Bild 3

Experimentieren Sie mit den Nudeln

  • Geben Sie in den Teig statt des Wassers den Saft von Roten Beten. So können Sie vegane rote Nudeln herstellen.
  • Wenn Sie Kurkuma verwenden, bekommen Ihre selbst gemachten Kreationen eine schöne gelbe Farbe.
  • Klein gehackte oder getrocknete Kräuter geben Ihren Teigwaren einen anderen Geschmack.
  • Auch mit den Mehlsorten können Sie experimentieren. Bedenken Sie aber, dass Vollkornmehl und Dinkelmehl weniger Klebereiweiße besitzen als normales Weizenmehl. 
  • Wenn Sie ungewöhnliche Farben verwenden möchten, dann können Sie auch Lebensmittelfarbe verwenden. Vielleicht möchten Sie Ihre Kinder mal mit "Schlumpfnudeln" überraschen.

Wenn Sie Ihre veganen Nudeln trocknen möchten, dann sollten Sie diese lose verteilen und entweder im Ofen langsam über mehrere Stunden trocknen oder in einem warmen Raum zum Trocknen ausbreiten.

Bild 5
Bild 5
Bild 5
Teilen: