Alle Kategorien
Suche

Notruf über Internet - das gilt bei VoIP-Nutzung

Mit dem Absenden eines Notruf-Signals soll bei einem Notfall professionelle Hilfe wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert werden. In Deutschland muss jeder Telefonanbieter seinen Kunden zusichern, über eine kostenlose Notruf-Nummer jederzeit Hilfe anzufordern. Das gilt bisher nur eingeschränkt für Telefonanbieter, die das Internet via VoIP nutzen.

VoIP-Anbieter müssen einen Notruf via Internet ermöglichen.
VoIP-Anbieter müssen einen Notruf via Internet ermöglichen.

Wer über Telefon oder mithilfe anderer technischer Geräte einen Notruf absendet, landet in einer Einsatzzentrale einer Rettungsstelle. Entsprechend der von den Einsatzkräften eingeschätzten Situation bei der Rufannahme wird ein Einsatz ausgelöst oder nicht. 

Notruf über Internet - auch VoIP-Nutzung muss Hilfe bringen 

Seit einigen Jahren wächst das Interesse an VoIP-Telefonie vor allem außerhalb Deutschlands. Wenn Sie via Internet telefonieren, folgen Sie einem Trend, der die klassische Telefonie zunehmend ersetzt.

  • Damit VoIP zum tatsächlichen Massengeschäft werden kann, müssen die Anbieter allerdings das Problem "Notruf über Internet" lösen.
  • Nicht immer können Sie als VoIP-Nutzer nationale Notrufnummern erreichen. Im Gegensatz zur Fest- und Mobilfunknetztechnik kann bei Ihrem Notruf über das Internet Ihr derzeitiger Standort nicht - zumindest nicht automatisch - ermittelt werden.
  • In Sachen Notruf wird der eigentliche Vorteil von VoIP-Telefonie zum Problem. Als VoIP-Nutzer sind Sie weltweit unter einer einzigen VoIP-Rufnummer erreichbar. Sie können vom heimischen Wohnzimmer oder vom Balkon im Urlaubshotel telefonieren.
  • Wenn Sie den Notruf 110 oder 112 wählen, müssen Sie lokalisierbar sein, da Sie an die nächstgelegene Notrufzentrale durchgestellt werden. Hierbei erweist sich auch die dynamische IP-Adressverteilung als ein Hindernis. 

Internettelefonanbieter - technische Lösungen müssen automatische Lokalisierung ermöglichen 

Bei einigen VoIP-Anbietern (sipgate oder dus.net) ist Ihre VoiP-Nummer mit Ihrer Adresse verbunden. Bei einem Notruf stellt der Anbieter Sie manuell an eine Leitstelle durch.

  • Wenn Sie einen Notruf absetzen, wird die Ihrem Wohnort am nächsten liegende Zentrale alarmiert. Rufen Sie allerdings von Mallorca an, ist das mehr als nur ein Fehler. Rettungskräfte begeben sich unter Umständen völlig umsonst an Ihre Wohnadresse. Ein Missbrauch von Notrufnummern steht zudem unter Strafe.
  • In Deutschland ist das Thema Notruf klar geregelt. Wer als öffentlicher Telefonanbieter auftritt, muss für jeden Kunden kostenlos Notrufmöglichkeiten gewährleisten. Das schließt neben den nationalen Rufnummern auch den europaweiten Notruf 112 ein. 

Bislang gilt das Notrufgesetz in allen Einzelheiten nur für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen. VoIP-Anbieter sind vom Gesetzgeber bisher lediglich dazu verpflichtet, technische Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Teilen: