Was Sie benötigen:
  • OpenOffice
  • Drucker

Die Notenlinien erstellen

  1. Starten Sie OpenOffice auf Ihrem Computer und lassen Sie dort eine neue Tabelle anlegen. Sie benötigen hier fünf Notenlinien, um das Blatt vernünftig nutzen zu können.
  2. Legen Sie diese an, indem Sie die Zeilen 2-5 der ersten Spalte markieren und anschließend bei den Umrandungen die Option für die horizontalen Linien auswählen. Diese Option sollte nun bewirken, dass insgesamt fünf Striche angezeigt werden, welche später als Notenlinien zum Ausdrucken verwendet werden können.
  3. Gehen Sie nun weiter und ziehen Sie die Spalte breit, um ein DIN-A4-Blatt füllen zu können. Welche breite Sie dafür benötigen, können Sie in der Seitenvorschau sehen. Ist das Dokument zu breit, so müssen Sie es kürzen.
  4. Kopieren Sie die Zeilen nun mit einem Puffer von zwei Zeilen weiter nach unten und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis die Sie die benötigte Menge an Notenlinien haben.
  5. Das Dokument können Sie nun speichern und anschließend zum Ausdrucken verwenden. Doch sollten Sie hier und da einige Feinheiten korrigieren.

Was vor dem Ausdrucken zu beachten ist

  • Sie werden beim Gestalten der Notenlinien feststellen, dass diese in vielen Bereichen angepasst werden können. So erhalten Sie beim Ausdrucken ein perfektes Papier, welches im Alltag gute Dienste leistet.
  • Sie können die Entfernungen zwischen den Linien individuell festlegen, indem Sie die Zeilen einfach auseinanderschieben. Übertragen Sie diesen Abstand auch auf die anderen Zeilen, indem Sie das komplette Dokument zuvor markieren.
  • Neben den Entfernungen können Sie auch die Farben der Linien anpassen. So können Sie verschiedene Grautöne verwenden oder aber auch zwischen richtig farbigen Linien entscheiden.