Was Sie benötigen:
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Hagelzucker

Plätzchen sind nicht nur zu Weihnachten gut, sie schmecken das ganze Jahr über und sind ein leckerer Snack für zwischendurch. Natürlich sollten sie schnell gehen, deshalb sollten Sie sich ein normales Rezept suchen.

Normales Rezept für Plätzchen

  • Vermischen Sie weiche Butter, Zucker, Mehl, das Ei und den Vanillezucker zu einem Teig und kneten Sie diesen gut durch.
  • Der Teig sollte eine Stunde gekühlt werden.
  • Den kalten Teig rollen Sie aus und stechen mit Formen Objekte aus. Sie können wahlweise auch kleine Tassen zum Ausstechen verwenden.
  • Die Plätzchen werden auf ein Backblech gelegt und bei 200 Grad 10 bis 15 Minuten gebacken.
  • Nach dem Abkühlen mischen Sie Puderzucker mit Zitronensaft zu einer Masse und bestreichen die Plätzchen damit. Streuen Sie auf die noch feuchte Masse Hagelzucker und lassen Sie die Plätzchen trocknen.

Weniger ist oft mehr

  • Spritzgebäck lässt sich schnell zubereiten und vor allen Dingen handelt es sich hier um ein ganz normales Rezept, für das Sie nicht viele Zutaten brauchen. 
  • Egal, welche Plätzchen Sie backen wollen, Sie sollten unter dem Jahr Zutaten verwenden, die nicht an Weihnachten erinnern. Zimt, Anis und Co. sollten also nicht verwendet werden.
  • An Weihnachten darf das Backen groß geplant werden und auch lange dauern, das weckt die Vorfreude. Unter dem Jahr macht es zwar auch Spaß, sollte aber eben nicht so groß zelebriert werden.

Ein normales Plätzchen-Rezept zu finden, ist nicht so schwer. Schauen Sie in Kochbüchern nach, dort sind häufig auch Rezepte aufgeführt, die sich einfach perfekt für einen gemütlichen Kaffeenachmittag eignen.