Alle Kategorien
Suche

Nordic Walking mit Gewichten - so optimieren Sie Ihr Training

Nordic Walking mit Gewichten stellt eine Variante des Laufens dar, die je nach individuellen Bedürfnissen gestaltet werden kann, ob der Schwerpunkt auf Ausdauer, Fettverbrennung oder Muskelaufbau liegt.

Nordic Walking mit Gewichten macht schlank.
Nordic Walking mit Gewichten macht schlank.

Was Sie benötigen:

  • Nordic Walking-Stöcke
  • 2 Gewichtsmanschetten mit Klettverschluss
  • Wasser
  • Sportoutfit
  • Pulsmessgerät

Nordic Walking als Fitnesstrend

Das Nordic Walking stellt eine Laufvariante dar, die nicht mehr nur dem bequemen abgestützten Laufen dient, sondern eine echte Fitness-Alternative bietet.

  • Das Nordic Walking begeistert immer mehr Fitness-Orientierte und beinhaltet eine Fülle von Vorteilen, neben der Tatsache der Bewegung an der frischen Luft selbst. Mit Gewichten kann man alternativ das Laufen zum Anregen des leichten Muskelwachstums nutzen und somit die Intensität des Laufens bis hin zum Fitness-Work-out selbst bestimmen.

  • Für den Fall, dass Sie vor allem Fett verbrennen wollen, sollten Sie Nordic Walking auf jeden Fall mit Gewichtsmanschetten absolvieren, da mit dem Zusatzgewicht auch der Kalorienverbrauch steigt, indem durch Wärme bei der Bewegung das Fett schneller dahin schmilzt.

  • Im Sportfachhandel erhalten Sie entsprechende Gewichtsmanschetten in unterschiedlicher Grammzahl, sodass Sie für verschiedene Tage auch zwischen diversen Work-outs und Intensitäten wählen können. Vor allem mit schweren Manschetten von 500 Gramm, die mit komfortablem Klettverschluss an den Knöcheln befestigt werden, erzielt das Nordic Walking mit Gewichten einen komplett neuen Trainingseffekt.

Mit Gewichten Pfunde verlieren

Mit Zusatzgewichten können Sie das Laufen zum richtigen Fitnesstraining werden lassen und schnell sicht- und fühlbare Ergebnisse erzielen

  • Mit Gewichten an den Nordic-Walking-Stöcken, Handgelenken und den Knöcheln können Sie Lauftage einlegen, an denen Sie die Muskulatur insgesamt einem Aufbaureiz aussetzen.

  • Entsprechend sollten Sie vorher gut gesättigt sein, damit die Muskeln danach entsprechend wachsen können.

  • Mit Gewichtsmanschetten an den Knöcheln können Sie beim Nordic Walking Laufphasen einbauen, in denen Sie die Knie bis in Bauchhöhe anziehen, da dieses mit Gewichten Ihre untere Bauchmuskulatur aktiv anspricht. Diese schwierig zu trainierende Körperzone decken Sie bei überflüssigen Pfündchen mit dem Nordic Walking direkt ab.

  • Trainieren Sie das Nordic Walking mit Gewichten stetig und kontinuierlich und überprüfen Sie Ihren Puls. Mit einem Wert von um die 120 Schläge pro Minute befinden Sie sich im optimalen Fettverbrennungsmodus, die ersten 20 Minuten an Energie gewinnt Ihr Körper durch Zucker in Form von Glucose. Richten Sie Ihr Training entsprechend auch so ein, dass Sie nach Nordic Walking mit hohen und vielen Gewichten auch Ruhetage einlegen, damit Ihre Muskeln sich regenerieren und wachsen können. In dieser Zeit sollten Sie eiweißhaltige Kost bevorzugen, damit Ihre Muskeln stärker werden.

Zusätzlich zum Nordic Walking mit Gewichten können Sie einen Trainingsplan erstellen, in dem Sie Ihre Werte bzgl. Umfang von Hüfte, Brust, Bauch und Po eintragen. Somit können Sie gezielt festlegen, wo Sie körperliche Veränderungen vornehmen möchten, und das Training mit und ohne Gewichten zum Erreichen Ihrer Wunschfigur selbst bestimmen.

Teilen: