Alle Kategorien
Suche

Nockenwelle am Golf 3 wechseln - Anleitung

Um die Nockenwelle bei Ihrem Golf 3 zu wechseln, müssen Sie nicht unbedingt eine Werkstatt aufsuchen. Mit etwas Geschick, dem richtigen Werkzeug und einer Reparaturanleitung können Sie das ganz bestimmt auch selber reparieren.

Bei einem VW können Sie viele Reparaturen selber durchführen.
Bei einem VW können Sie viele Reparaturen selber durchführen. © Julian_W. / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schraubendreher
  • Ratsche
  • 24er Maulschlüssel
  • Gummihammer

Sie haben schon einiges an Ihrem Golf 3 selber repariert, aber eine Nockenwelle noch nie? Keine Sorge auch das können Sie mit Leichtigkeit selber bewerkstelligen. Wenn Sie unsicher sind, verwenden Sie eine step-by-step-Anleitung und Sie sind auf dem richtigen Weg, nichts falsch zu machen.

Der Ausbau der alten Nockenwelle

  1. Stellen Sie Ihren Golf 3 in Ihre Garageneinfahrt oder einem vergleichbaren Ort, wo Sie in Ruhe eine Reparatur dieser Art durchführen können.
  2. Öffnen Sie zunächst Ihre Motorhaube und drehen Sie den Zylinderkopfdeckel ab.
  3. Danach können Sie den Zahnriemenschutz abschrauben und die Kurbelwelle für den Zylinder 1 auf OT stellen.
  4. Entspannen Sie den Zahnriemen und ziehen Sie ihn nun von oben über das Nockenwellenrad ab.
  5. Dieses können Sie nun mithilfe eines Schraubendrehers von vorne arretieren und abziehen. Sollte es schwer abzubekommen sein, helfen Sie mit einem Gummihammer nach. Hämmern Sie mit leichten Schlägen vorsichtig dagegen.
  6. Schrauben Sie die 10 Muttern oben ab und entnehmen Sie dann die alte Nockenwelle.

Die neue Nockenwelle beim Golf 3 einbauen

  1. Bevor Sie die neue Nockenwelle einbauen, ist es empfehlenswert, diese einzuölen.
  2. Achten Sie darauf, dass die Nocken für den Zylinder 1 nach oben zeigen müssen.
  3. Setzen Sie die 5 Lagerdeckel, die Sie mit den 10 Muttern gelöst haben, wieder ein und drehen Sie die Muttern mit der Hand vor.
  4. Ziehen Sie die Muttern über Kreuz mit maximal 20 nm an.
  5. Bedenken Sie, dass alle Dichtungen, die Sie ausgebaut haben, durch neue Dichtungen ersetzt werden sollten.
  6. Schrauben Sie den Zylinderkopfdeckel inklusiver neuer Dichtungen vorsichtig mit maximalen 10 nm wieder fest.
  7. Ziehen Sie den Zahnriemen wieder auf, spannen Sie diesen und drehen Sie den Zahnriemendeckel wieder auf.
  8. Schließen Sie die Motorhaube von Ihrem Golf 3 und machen Sie zum Abschluss noch eine Probefahrt.
Teilen: