Alle Kategorien
Suche

Nikon D - Übersicht

Nikon ist ein Kamerahersteller, der sich vor allem mit seinen hochwertigen Spiegelreflexmodellen einen Namen gemacht hat. Alle DSLR (digitale Spiegelreflexkameras) haben in ihrer Modellbezeichnung ein "D" und richten sich an Einsteiger, Hobbyfotografen und Berufsfotografen.

Nikon gilt als Referenz in der digitalen Spiegelreflexfotografie.
Nikon gilt als Referenz in der digitalen Spiegelreflexfotografie.

Möchten Sie sich eine digitale Spiegelreflexkamera kaufen, kommen Sie am Kamerahersteller Nikon nicht vorbei. Sie haben die Auswahl aus verschiedenen Modellen, die in unterschiedlichen Preisklassen angesiedelt sind. Jede Kamera richtet sich mit ihren Funktionen an eine bestimmte Zielgruppe. Preiswerte Modelle überzeugen den Einsteiger, mehrere tausend Euro teure Kameras werden von Berufsfotografen gekauft.

Nikon bietet Spiegelreflexkameras der Extraklasse

  • Eine Nikon gilt als Referenz in der digitalen Spiegelreflexfotografie und rangiert oftmals in den Bestenlisten ganz oben. Die Bildqualität ist exzellent, in die Bedienung müssen sich Einsteiger einarbeiten. 
  • Die Kameras können in drei Klassen eingeteilt werden. Es gibt preiswerte Modelle für den Einsteiger, besser ausgestattete Kameras für ambitionierte Hobbyfotografen und Profimodelle mit Vollformatsensor, die mehrere tausend Euro kosten und in der Regel von Berufsfotografen gekauft werden.

Das "D" finden Sie in der Bezeichnung aller DSLR-Modelle

  • Nikon bezeichnet seine Kameramodelle mit Buchstaben. Alle Modellbezeichnungen, die ein "D" haben, gehören zur Klasse der Spiegelreflexkameras.
  • Einsteigerkameras haben eine mehrstellige Zahlenkombination, etwa die D7100. Die D4 gehört dagegen mit ihrer einstelligen Ziffer zu den professionellen Kameramodellen. Die Kameras mit dreistelligen Ziffern, wie die D800, sind dazwischen angesiedelt, werden vom Hersteller jedoch auch in der Professional-Liste geführt.

Wenn Sie sich das erste Mal eine digitale Spiegelreflexkamera kaufen möchten, sollten Sie sich intensiv mit den Funktionen beschäftigen, die die einzelnen Kameraklassen bieten. Sie können Geld sparen, wenn Sie sich ein Vorgängermodell kaufen oder eine niedrigere Ausstattung wählen. Viele Features, die Profimodelle bieten, braucht der Amateur nicht.

Teilen: