Alle Kategorien
Suche

Nikolausstiefel nähen - Anleitung

Nikolausstiefel nähen - Anleitung1:34
Video von Bianca Koring1:34

Jedes Jahr wieder kommt er, der Nikolaus - und meistens bringt er Nettes: Süßigkeiten, Obst, Nüsse, kleine Geschenke. Vorausgesetzt, man hat seine Schuhe - besser: Stiefel! - ordentlich geputzt abends vor die Tür gestellt. Wollen Sie selber auch Nikolaus spielen, aber Ihr "zu Beschenkender" putzt ungern Schuhe? Dann nähen Sie doch einfach selbst einen Nikolausstiefel und stellen ihn, bereits gefüllt, dort ab, wo er hin soll.

Was Sie benötigen:

  • Filz (rot, evtl. weiß)
  • evtl. Kunstpelz
  • Wolle, Garn
  • dicke Woll-Nadel
  • Schablone
  • Schere

So sieht ein typischer Nikolausstiefel aus

  • Wenn Sie einen Nikolausstiefel selbst nähen möchten, dann sollten Sie sich daran orientieren, wie solch ein Stiefel typischerweise aussehen könnte. Wahrscheinlich hat der Nikolaus Stiefel aus Leder an - wie jeder andere durch den verschneiten Wald Stapfende auch, aber um einem "Nikolausstiefel" das typische Gesicht zu geben, sollten Sie Ihre Farbgebung an das Bild des rot/weißen Nikolaus-Mantels anpassen.
  • Also benutzen Sie am besten roten Stoff für den Nikolausstiefel selbst und nähen oben als Krempe entweder weißen Kunstpelz oder anderen weißen, weichen Stoff an.
  • Die Form sollte natürlich einem Stiefel entsprechen, es genügt aber für einen Nikolausstiefel die 2-D-Form, denn eigentlich handelt es sich ja lediglich um einen dekorativen, mehr oder weniger großen Sack. Dafür müssen Sie keine ausgeprägte Stiefelform mit Ferse, Schaft etc. nähen.

So nähen Sie den Deko-Sack in Stiefelform

  1. Zunächst stellen Sie sich aus Pappe eine Schablone in Stiefelform her - ein Fuß, ein Schaft, evtl. ein angedeuteter Absatz, wenn Sie zeichnerisch begabt sind. Es geht aber auch ohne. Wie groß die Schablone sein muss, hängt von der geplanten Stiefelgröße ab - denn Sie können ja auch Mini-Stiefelchen basteln, die z.B. Teile eines besonderen Adventskalenders sein sollen.
  2. Legen Sie die Schablone nun auf den Stoff, aus dem Ihr Nikolausstiefel bestehen soll - vorzugsweise benutzen Sie Bastelfilz, aber auch jeder andere rote, relativ feste Stoff geht. Umreißen Sie die Ränder der Schablone mit einem weichen Bleistift und schneiden Sie den Nikolausstiefel zweimal zu.
  3. Achten Sie bei Stoffen, deren Rück- und Vorderseite unterschiedlich sind, darauf, die beiden Teile seitenverkehrt zuzuschneiden, damit beim Zusammennähen auch die richtigen Seiten außen sind.
  4. Wenn Sie Filz verwendet haben, ist das Zusammennähen besonders leicht, denn Sie müssen die Schneidekanten nicht versäubern und können nun einfach von oben mit einer dicken Nadel und weißer Wolle mit sehr großen Stichen die beiden Teile aufeinander steppen. Schließen Sie nicht aus Versehen die oberen Kanten, sonst können Sie später den Nikolausstiefel nicht mehr füllen.
  5. Bei andern Stoffen nähen Sie am besten mit einer Nähmaschine die Teile auf links gedreht zusammen, dann müssen Sie auch in diesem Fall die Nähte nicht unbedingt versäubern. Sie liegen innen und normalerweise wird ein solches Dekoteil ja nicht sehr strapaziert. Wenn Sie mögen, können Sie auch hierbei danach noch mit großen Stichen eine zusätzliche sichtbare "Naht" außen hinzufügen.
  6. An den oberen Rand der Stiefel kommt nun noch die weiße Krempe, bestehend aus einem weißen Stoffstreifen in entsprechendem Stiefelumfang. Diese Krempe können Sie aufnähen oder auch mit geeignetem Klebstoff ankleben. Bei Kunstpelz macht es sich sehr gut, wenn Sie die Krempe auf links in den inneren oberen Rand einnähen oder -kleben und sie dann einfach umkrempeln.
  7. Jetzt ist Ihr Nikolausstiefel eigentlich schon fertig. Sie können ihn aber natürlich noch nach Belieben verzieren. Kleben oder sticken Sie beispielsweise den Namen des Beschenkten auf, weihnachtliche Motive, Perlen, Schleifen etc. - ganz wie Sie wollen.
  8. Für den Fall, dass sie kleine Stiefelchen zum Aufhängen gebastelt haben, vergessen Sie bitte die entsprechenden Aufhänger nicht. Dafür können Sie z.B. kleine Bändchen oder Kordeln als Schlaufen an der hinteren oberen Mitte des Nikolausstiefels befestigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos