Alle Kategorien
Suche

Nierenwärmer aus Angora selber stricken

Nierenwärme sind schnell selbst gestrickt. Suchen Sie sich eine schöne, warme und leichte Wolle aus. Dafür eignet sich die Angorawolle. Durch diese entsteht ein weicher, flauschiger Nierenwärmer.

Wolle lässt sich gut stricken.
Wolle lässt sich gut stricken.

Was Sie benötigen:

  • Stricknadeln
  • Maßband
  • Angorawolle
  • Klettband oder Reißverschluss

Angorawolle für weiche Strickereien verwenden - Wissenswertes

  • Mit der Angorawolle können Sie die verschiedensten Strickereien herstellen. Sie sollten sich mit dem Stricken schon auseinandergesetzt haben, da die Wolle nicht ganz so einfach zu verarbeiten ist. Bei der gestrickten Angorawolle kann es nämliche sein, dass Sie diese nicht mehr auftrennen können.
  • Angorawolle muss gut gepflegt werden. Wenn Sie Kleidungsstücke in der Waschmaschine waschen möchten, dürfen Sie nur entweder Kaltwäsche oder pflegeleicht bis maximal 30 Grad anwenden.

Eine Anleitung zum Stricken eines Nierenwärmers

  1. Bevor Sie mit dem Nierenwärmer anfangen, sollten Sie eine Maschenprobe erstellen. Am besten zehn Zentimeter lang und fünf Zentimeter hoch, so können Sie errechnen, wie viele Maschen Sie für die Nierenwärmer benötigen.
  2. Um die genaue Maschenanzahl für Ihre Nierenwärmer zu bekommen, sollten Sie an Ihrem Körper messen, wie viele Zentimeter Sie benötigen. Eine Maschenprobe, die zehn Zentimeter entspricht, ist hilfreich. Sie teilen das Messergebnis durch zehn und haben die Länge des Nierenwärmers. Die Breite sollte ca. 20 Zentimetern entsprechen, d. h. die Maschenanzahl der Maschenprobe verdoppeln.
  3. Sie stricken den Nierenwärmer wie einen Schal. Sie nehmen die Maschen auf der breiten Seite. Sie können glatt rechts stricken oder sich auch ein Muster aussuchen. Wenn Sie nicht so geübt sind, sollten Sie einfach nur rechte Maschen stricken.
  4.  Den Nierenwärmer haben Sie fertig gestrickt, wenn Sie eine Breite von 20 Zentimetern und die Länge Ihres Umfangs hergestellt haben.
  5. Sie können einen Reißverschluss einsetzen, mit welchem Sie die zwei Enden miteinander verbinden. Sie können aber auch ein Klettband verwenden, welches Sie an einer Seite mit der Unterseite des Klettbandes annähen und an der gegenüberliegenden Seite den oberen Teil anbringen. Hierfür benötigen Sie je nach Breite des Klettbandes einen zwei bis fünf Zentimeter längeren Nierenwärmer.

Wenn Sie Klettband benutzen, müssen Sie später darauf achten, dass der obere und der untere Teil des Klettbandes immer sorgfältig aufeinander liegen. Wenn Sie nicht darauf achten, kann sich das Klettband mit der Wolle verhaken und so diese beschädigen.

Teilen: