Alle Kategorien
Suche

Neue Pflegestufen - daran sollten Sie beim Wechsel einer Pflegestufe denken

Sie haben einen Angehörigen in einer Pflegestufe und diese Pflegestufe ist nicht mehr zeitgemäß. Dann sollten Sie eine neue Pflegestufe beantragen. Es gibt verschiedene Pflegestufen, wo im besten Fall die geeignetste Ihnen zugesprochen wird.

Medikamente stellen für den Pflegebedürftigen
Medikamente stellen für den Pflegebedürftigen

Was Sie benötigen:

  • Protokoll der Leistungen

Pflegestufen - was ist das?

  • Personen, die eine Behinderung haben, können gegebenenfalls in eine Pflegestufe eingestuft werden. Es gibt drei Pflegestufen, die zur Verfügung stehen für den zu Pflegenden. Die Entscheidung trifft die Person des medizinischen Dienstes (MDK). Diese Maßnahmen werden von der Pflegeversicherung bezahlt, wenn die Einstufung erfolgt ist.
  • In den meisten Fällen sind alte Menschen in Pflegestufen eingestuft sowie behinderte Menschen, die nicht alleine für sich sorgen können und die Hilfe in der Hauswirtschaft sowie Hilfe beim An- und Ausziehen benötigen.
  • Es sind auch medizinische Leistungen in der Pflegestufe, diese sind mit eingerechnet. Sie können alleine die betroffene Person pflegen sowie einen Pflegedienst damit beauftragen.
  • Wenn Sie in einer Pflegestufe eingestuft sind, bekommen Sie jetzt jedes halbe Jahr eine Kontrolle. Diese Kontrolle überprüft, ob diese Leistungen noch ausreichend sind oder ob Sie überhaupt noch eine Pflegestufe benötigen.
  • Die Pflegestufe eins ist für Personen, die relativ viel selbstständig durchführen können. Bei der Pflegestufe zwei ist der Aufwand wesentlich größer durch die Pflege sowie auch für hauswirtschaftliche Tätigkeiten. Die Pflegestufe drei ist für Personen, die nichts mehr selbstständig durchführen können.

Eine neue Pflegestufe beantragen

  • Wenn Sie eine neue Pflegestufe beantragen möchten, sollten Sie sich gut vorbereiten. Hierfür ist es wichtig, ein Pflegeprotokoll zu führen, um nachweisen zu können, was Sie an Leistungen erbracht haben.
  • Schreiben Sie das Pflegeprotokoll sorgfältig und mit genauer Zeitangabe, wie lange Sie für was benötigen, um die Selbstständigkeit der betroffenen Person zu erhalten. Aber Sie sollten auch alles notieren, was die Person nicht mehr alleine erledigen kann.
  • Viele ältere Menschen neigen dazu, alles "schön zu reden", weil ihnen das peinlich ist, Unterstützung anzunehmen.
  • Beantragen Sie nicht nur die neue Pflegestufe, sondern auch Hilfsmittel, die Sie benötigen. In vielen Fällen wird die Arbeit erleichtert, wenn Sie ein Pflegebett haben.

Wenn Sie keine Pflegestufe bekommen, können Sie alle sechs Monate die Pflegestufe neu beantragen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.