Alle Kategorien
Suche

Neue Küche richtig ausmessen - so gehen Sie vor

Wenn Sie vorhaben, sich eine neue Küche zu kaufen, fertigen Sie eine kleine Skizze des Raumes an, damit man im Küchenstudio nach diesen Maßen planen kann.

Küchen sollten sorgfältig geplant werden.
Küchen sollten sorgfältig geplant werden.

Was Sie benötigen:

  • Zollstock
  • Papier
  • Stift

Bevor Sie in ein Küchenstudio gehen, um sich eine neue Küche planen zu lassen, sollten Sie unbedingt den Raum ausmessen und die Maße notieren. Am leichtesten geht das mit einer kleinen Skizze, die weder schön, noch maßstabsgetreu zu sein braucht. Die Maße sollten zwar möglichst genau sein, in den meisten Fällen kommt aber, wenn Sie eine Küche bestellen, noch einmal jemand zu Ihnen, um sie zu überprüfen.

Wichtige Maße für Ihre neue Küche

  1. Nehmen Sie sich ein großes Blatt Papier und zeichnen Sie auf das Papier den Grundriss des Raums. Meistens wird das ein schlichtes Rechteck sein. Bei sehr vielen Maßen kann es hilfreich sein, zusätzlich einzelne Wände separat zu zeichnen, und zwar so, als würden Sie direkt davor stehen.
  2. Messen Sie dann zuerst die Länge, die Breite und die Höhe des Raums und schreiben Sie diese Maße an die Linien des Rechtecks auf dem Papier.
  3. Danach werden Fenster und Türen eingezeichnet. Messen Sie hierzu den Abstand zwischen der nächstgelegenen Ecke in der Küche und dem Fenster- bzw. Türrahmen und die Breite der Türen und Fenster und tragen Sie auch diese Maße ein.
  4. Falls Ihre neuen Küchenschränke unter einem Fenster stehen sollen, brauchen Sie auch noch den Abstand zwischen dem Fußboden und der Unterkante der Fensterbank, damit die Arbeitsplatte später nicht in das Fenster hineinragt.
  5. Der Heizkörper sollte nicht mit Möbeln zugestellt werden, deshalb brauchen Sie auch seine Maße und den genauen Standort im Raum. Unter Umständen kann es wichtig sein, wie weit der Heizkörper in den Raum hineinragt, messen Sie also auch seine Tiefe.
  6. Ganz wichtig ist der Wasseranschluss. Wenn Sie nicht vorhaben, ihn zu verlegen, sollte der Spülenunterschrank genau davor stehen und die Spülmaschine daneben. Messen Sie von der Ecke des Raumes den Abstand bis dorthin, wo das erste Eckventil beginnt und wo das letzte aufhört. Auch diese Maße notieren Sie dann in Ihrer Skizze.
  7. Dann gibt es in jeder Küche noch eine Herdanschlussdose, an die Ihr neuer Herd später angeklemmt wird. Auch dieses Maß brauchen Sie also.
  8. Eventuell haben Sie in Ihrer Küche einen Abluftschacht nach draußen für den Dunstabzug. Dann messen Sie auch seine Position und den Durchmesser des Lochs.
  9. Meistens werden die Wände in der Küche nicht bis zum Boden gefliest, sondern nur im Bereich zwischen Arbeitsplatte und Hängeschränken. Wenn das bei Ihnen auch so ist, messen Sie den Abstand vom Boden bis zur Unterkante und zur Oberkante der Fliesen. Dadurch können Unter- und Oberschränke Ihrer neuen Küche so geplant werden, dass nachher der Zwischenraum komplett gefliest ist.
  10. Danach zeichnen Sie nur noch die Lage der Steckdosen ein und Ihr Plan ist fertig.

Im Allgemeinen reichen diese Maße für die Planung einer neuen Küche aus, wenn es bei Ihnen aber noch andere Besonderheiten gibt, zeichnen Sie auch diese mit in Ihre Skizze ein.

Teilen: