Alle Kategorien
Suche

Neue Handynummer beantragen - so gehen Sie vor

Bei Belästigungen durch unbekannte Anrufer ist es sinnvoll, bei Ihrem Anbieter eine neue Handynummer zu beantragen. Wie Sie dies durchführen, und was Sie beachten sollten, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Bei Belästigung die Handynummer wechseln.
Bei Belästigung die Handynummer wechseln.

Eine neue Handynummer beantragen

  • Als Prepaidnutzer haben Sie keine andere Möglichkeit, als eine neue SIM-Karte zu erwerben. Speichern Sie die Kontakte und Nachrichten auf Ihrem Handy und ersetzten Sie einfach die alte Karte durch die Neue. Da jede Karte eine eigene Rufnummer besitzt, wechseln Sie so automatisch die Handynummer.
  • Rufen Sie als Vertragsnutzer Ihren Anbieter unter der Hotlinenummer an und beantragen Sie eine neue Nummer. Die Servicekraft wird Ihren Vertrag mit der neuen Handynummer belegen und Ihnen eine neue SIM-Karte zuschicken. Beachten Sie allerdings, dass Aufwandskosten von 15 bis 25 Euro entstehen können.
  • Beantragen Sie einen neuen Vertrag, wenn Sie zusätzlich zu einer neuen Handynummer auch neue Vertragskonditionen bekommen möchten. Durch den Wechsel des Vertrags kann Ihre Nummer ebenfalls geändert werden.

Im Falle der Belästigung durch anonyme Anrufe

  • Laut dem Anti-Stalker-Gesetz vom 31.03.2007 kann das Nachstellen oder die Nötigung durch unerwünschten Kontakt mit Geldstrafen oder mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden. Sammeln Sie für eine ordentliche Strafanzeige ausreichend Beweise, damit die Belästigung handfest nachgewiesen werden kann.
  • Im Falle der Nötigung durch Telefonanrufe notieren Sie das Datum und den exakten Zeitpunkt des Anrufs. Geben Sie diese Daten anschließend an die Polizei weiter, da diese unter Einbezug des Netzanbieters die Telefonnummer und meistens damit auch die Identität des Täters feststellen kann.
  • Für weitere Hinweise und Hilfe können Sie sich an die polizeiliche Beratungsstelle telefonisch oder online wenden. In vielen Fällen hat sich gezeigt, dass eine Anzeige gegen den Stalker zu einem schnellen Ende der Belästigung geführt hat.
Teilen: