Alle Kategorien
Suche

Neu in der Stadt? - Freunde finden gelingt so

Wer neu in der Stadt ist, hat viel hinter sich gelassen. Leider auch viele Freunde, die nun nicht mehr um die Ecke wohnen. Doch neue Freunde finden ist gar nicht so schwer. Mit etwas Offenheit und dem Wissen, wohin man sich dafür begeben kann und wie man sich dabei verhalten sollte, gelingt es.

Neue Freund finden: gewusst wie!
Neue Freund finden: gewusst wie!

Neu in der Stadt: neue Leute kennenlernen

Sehr schnell Kontakt bekommen Sie dort, wo Menschen mit ähnlichen Interessen in ungezwungener Atmosphäre zusammen kommen.

  • Wichtig ist, dass die Möglichkeit besteht, miteinander zu kommunizieren. Dies ist in einem Club mit lauter Musik eher schwierig und auch in Cafés ist eher jeder für sich. Erkundigen Sie sich nach Veranstaltungen, die Ihren Interessen entsprechen. Wenn Sie Modelleisenbahnen begeistern, können Sie zu offenen Treffen örtlicher Vereine gehen. Wenn Sie gerne malen, melden Sie sich zu einem Kurs der Volkshochschule an, usw. Ob die Leute bzw. der Personenkreis Ihnen dort sympathisch ist, werden Sie schnell merken. Ansonsten probieren Sie einfach ein anderes Umfeld aus, solange bis es passt
  • Eine gute Idee ist, einem Verein oder einer Freizeitgruppe in der neuen Stadt beizutreten. Dies kann ein Fußball- oder Tennisclub, Schachverein, eine Häkelgruppe, Freizeitmaler, Fitnessstudio, etc. sein. Die Hauptsache ist, dass es Ihnen Spaß macht. Ins Gespräch kommen Sie fast von allein.
  • Erste Kontakte können auch über das Internet geknüpft werden. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass es sich tatsächlich um Personen aus der neuen Stadt handelt, denn dort wollen Sie ja neue Freunde finden. Googeln Sie nach Gruppen oder Veranstaltungen in Verbindung mit dem Ortsnamen. Oft tauschen sich Leute im Vorfeld von solchen aus. So erfahren Sie, wo und wann etwas los ist. Wenn Sie dann dort auftauchen, haben Sie eventuell sogar schon Backgroundinformationen und einige Namen im Hinterkopf. Das erleichtert die direkte Kontaktaufnahme, weil ein Minimum an Gesprächsstoff schon gegeben ist.

Wer offen ist, findet leichter neue Freunde

  • Manche Personen bauen, wenn sie in eine neue Stadt gezogen sind, zum Selbstschutz eine Art Schutzwall um sich. Das ist meist auch gut so, wenn die Mauer nicht zu hoch ist. Doch um neue Freunde zu finden, ist dies eher hinderlich.
  • Stellen Sie sich vor den Spiegel und gehen Sie dabei gedanklich verschiedene Situationen durch. Wie ist Ihre Körperhaltung? Ist Ihr Blick eher offen, skeptisch oder gar argwöhnisch? Sobald Sie sich diese Dinge bewusst gemacht haben, ist der erste Schritt getan, um das eigene Auftreten Ihrem Willen entsprechend zu ändern. Fragen Sie sich hierzu, ob Sie jemand wären, mit dem Sie gerne eine Freundschaft aufbauen würden. Falls nicht, arbeiten Sie an sich.
  • Eine offene, unverkrampfte Haltung, ein dezentes Lächeln bei tatsächlich empfundener Sympathie und eine ruhige, unaufgeregte Art sind die besten Grundlagen zum Finden neuer Freunde.
  • Überstürzen Sie nichts. Zu viel Offenheit nach zu kurzer Zeit erschreckt die meisten Menschen und lässt sie meist den Rückzuck antreten. Unterhalten Sie sich mit der Zielperson, aber nicht nur mit ihr. Haben Sie oft Zeit, aber nicht immer. Wer immer zur Verfügung steht, gerät leicht in den Verdacht, sich anzubiedern. Darauf reagieren viele Menschen allergisch und mit Ablehnung. Wer sich etwas rarmacht, steht mitten im Leben und wirkt interessant.

Wenn Sie den einen oder anderen genannten Ratschlag anwenden, werden Sie sich bald vor Freunden nicht mehr retten können. Viel Erfolg.

Teilen: