Alle Kategorien
Suche

Nette Abfuhr - so gelingt ein charmanter Korb

Sie werden öfters mal angesprochen, haben kein Interesse, möchten Ihr Gegenüber jedoch nicht kränken? Kein Problem: Man kann eine Abfuhr auch in netter Art und Weise erteilen.

So erteilen Sie eine Abfuhr nett.
So erteilen Sie eine Abfuhr nett.

Was Sie benötigen:

  • Charme

So gelingt eine nette, höfliche Abfuhr

Sie werden immer wieder von den Falschen angesprochen, möchten die Abfuhr jedoch so nett wie möglich rüberbringen? Kein Problem. Sagen Sie einfach, dass Sie sich geschmeichelt fühlen, aber kein Interesse haben.

  • Vielleicht sind Sie auch bereits vergeben. Dann können Sie, wenn Sie mögen, auch charmant sein und etwas sagen wie: "Ich bin sehr geschmeichelt, und wenn ich Single wäre, hätte ich sicherlich Interesse, aber ich bin leider bereits vergeben".
  • Eine nette Abfuhr ist es auch, zu sagen: "Tut mir leid, aber ich will im Moment einfach niemanden kennenlernen. Es liegt nicht an Dir."
  • Wenn Sie immer wieder angesprochen werden, überlegen Sie, ob Sie vielleicht unbewusst Flirtsignale aussenden. Denn wenn Sie immer wieder Blickkontakt mit anderen aufnehmen, lächeln und flirten, dürfen Sie sich nicht wundern, dass Sie angesprochen werden.
  • Auch wenn Sie kein Interesse am anderen haben: Ein Gespräch bringt Sie nicht um. Wenn Sie nett angesprochen werden, können Sie ruhig auch ein nettes unverbindliches Gespräch mit dem anderen führen. Wenn derjenige Sie nach Ihrer Telefonnummer fragt, können Sie immer noch sagen, dass Sie nicht auf der Suche nach einem Mann oder einer Frau sind.

Charmante Flunkereien für die Abfuhr

  • Wenn Sie eine nette Abfuhr erteilen wollen, aber sich nicht in langen Erklärungen verlieren wollen, sind auch Flunkereien erlaubt. Sagen Sie zum Beispiel, dass Sie schon vergeben sind.
  • Auch eine gute Abfuhr: Sagen Sie, dass Sie leider nur auf das andere Geschlecht stehen. Spricht Sie also eine Frau an, sagen Sie, dass sie zwar echt süß ist, Sie aber leider nur auf Männer stehen und umgekehrt.
Teilen: