Alle Kategorien
Suche

Neoprenanzug - die Größe richtig wählen

Ein Tauchanzug soll beim Wassersport die Haut schützen und den Organismus vor einer Unterkühlung bewahren. Bestanden die Anzüge am Anfang noch aus Leder oder gar Metall, setzte man später auf Gummi und heutzutage vor allen Dingen auf Neopren. Daher ist der Neoprenanzug zum Synonym für den Tauchanzug geworden. Wie bei jedem Kleidungsstück gilt es vor dem Kauf, dass Sie die richtige Größe für sich finden.

Abtauchen mit einem Neoprenanzug.
Abtauchen mit einem Neoprenanzug. © joakant / Pixelio

Die Größe des Neoprenanzugs ist für die Funktionalität entscheidend

  • Bei normaler Straßenkleidung sollte man eine Größe wählen, in der man sich gut bewegen kann, genau das ist beim Tauchanzug andersherum.
  • Ein Neoprenanzug sollte sehr eng sitzen und beim Tragen an Land die Beweglichkeit schon deutlich einschränken. Nur dann passt er unter Wasser ideal.
  • Im Wasser erfüllt der Anzug zwei Funktionen: Er soll dicht anliegen, um die Haut vor der ständigen Feuchtigkeit und damit dem Unterkühlen schützen, zudem soll der Körper ein Plus an Geschmeidigkeit bekommen, damit er leichter durch das Wasser gleitet.

So finden Sie Ihre Größe

  • Für Männer, Frauen und für Kinder gibt es Größentabellen, die zur Bestimmung genutzt werden können. Dabei müssen Sie Ihre Körpergröße und Ihr Gewicht kennen. Anhand beider Daten ermittelt sich dann die Idealgröße des Tauchanzugs.
  • Wer mit seinen Maßen genau zwischen zwei Größen landet, der sollte sich eher am Gewicht orientieren und nicht an der Körpergröße. Dass der Anzug eng anliegt, ist wichtiger.
  • Am besten ist es, wenn Sie in einem Geschäft vor Ort einmal einen Tauchanzug zur Probe tragen.
  • Wundern Sie sich nicht, wenn das Modell, das zu Ihrer Größe und Statur gehören soll, nur sehr schwer anzuziehen ist, denn ein Neoprenanzug muss wie gesagt an Land schon unangenehm eng sitzen, damit er im Wasser die nötige Dichte hat.
  • Befindet sich das Geschäft in Wassernähe, kann das Bitten um ein Probeschwimmen sinnvoll sein.
  • Passt die Größe, werden Sie im Wasser die Geschmeidigkeit bemerken. Auf keinen Fall darf sich ein Wasserfilm zwischen Haut und Neopren bilden, dann ist der Anzug zu groß und wird seine Funktionen nicht erfüllen.
Teilen: