Alle Kategorien
Suche

Negative Eigenschaften eines Menschen akzeptieren lernen

Sie haben Menschen in Ihrem Bekanntenkreis, die eigentlich sehr nett sind - aber leider auch eine schwierigere Seite mit negativen Eigenschaften haben? Oder Ihr Partner hat einige negative Eigenschaften, die Sie auf die Palme bringen? Sie selbst können diese Menschen nicht ändern - aber Sie können an Ihrer Einstellung arbeiten.

Alles müssen Sie sich nicht gefallen lassen - Schreien in der Arbeit ist ein absolutes Tabu.
Alles müssen Sie sich nicht gefallen lassen - Schreien in der Arbeit ist ein absolutes Tabu.

Menschen mit negativen Eigenschaften

  • Es gibt einige Menschen, die in unserem Leben auftreten, welche uns nicht so wohlgesonnen sind - dies aus den verschiedensten Gründen. Doch meistens sind es die negativen Eigenschaften der Personen, die uns nicht behagen und mit welchen wir uns nur schwer abfinden können.
  • Welche "negativen" Eigenschaften stören Sie denn an anderen Personen? Viele Menschen geben an, dass sie der Geiz, die Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit ihrer Freunde stört - auch wenn die Freunde viele andere positiven Eigenschaften besitzen, werden jene teils von den Negativen überschattet.
  • Nachdem Sie herausgefunden haben, von welchen negativen Eigenschaften eines Menschen Sie sich besonders gestört fühlen, fragen Sie sich warum. Warum bewerten Sie jene Eigenschaften als negativ? Vielleicht haben auch Sie diese negativen Eigenschaften in sich und Sie versuchen, außen dagegen anzukämpfen. Richten Sie also auch einmal den Blick nach innen.

Lernen Sie, negative Eigenschaften zu akzeptieren

  • Natürlich sollen Sie Ihren Frust nicht in sich hinein fressen - Sie können einem Menschen z. B. Ihrem Partner mitteilen, dass Sie sich von bestimmten negativen Eigenschaften dieser Person gestört fühlen. Oft steckt keine böse Absicht in dem Verhalten Ihres Gegenübers und allein das Ansprechen kann das Problem schon lösen.
  • Sollte jener Mensch mit den negativen Eigenschaften, z. B. Unpünktlichkeit, sein Verhalten allerdings nicht ändern, müssen Sie selbst lernen damit umzugehen. Oft fühlen Sie sich als wartende Person nicht akzeptiert und denken, dass Ihre Zeit nicht geschätzt wird. Um Frustration wegen der langen Warterei zu vermeiden, könnten Sie mit der Person einen 15 Minuten früheren Treffzeitpunkt vereinbaren, d. h. z. B. um 16:00 Uhr, Sie selbst erscheinen aber erst 15 Minuten später, d. h. um 16:15 Uhr, da Sie genau wissen, dass die Person wieder einmal 15 Minuten zu spät kommen wird. So erreichen Sie, dass Sie und Ihr Bekannter zeitgleich ankommen und niemand warten muss.
  • Doch wenn es sich um negative Eigenschaften wie z. B. Ungeduld oder sich um eine Person mit einem sehr launischen Wesen handelt, dann arbeiten Sie am besten an sich selbst und Ihrer Einstellung. Wichtig ist zuerst einmal, dass Sie die negativen Verhaltensweisen und auch Eigenschaften der Person nicht auf sich beziehen. Oft haben jene Menschen gewaltige Probleme mit sich selbst, sie wissen allerdings nicht damit umzugehen und suchen, wie Katzen auch, nach einem Kratzbaum, an dem man alle Aggressionen loswerden und sich vollständig austoben kann. Behalten Sie diese Überlegung im Hinterkopf - denn wenn Sie Mitleid mit jemandem empfinden, löst dies weniger Stress in Ihnen aus, als wenn eine Person Sie wütend macht.
  • Sie akzeptieren also die negativen Eigenschaften eines Menschen - d. h. aber lange noch nicht, dass Sie sich alles gefallen lassen müssen. Haben Sie z. B. einen sehr aufbrausenden Chef, dann müssen Sie nicht die / den Ergebene/n spielen und sich alles gefallen lassen. Denn gerade im Beruf ist Professionalität gefragt - stehen Sie zu sich selbst und suchen Sie das Gespräch. Denn so ein Verhalten wird das Arbeitsklima nur auf negative Art und Weise beeinflussen.
  • Fühlen Sie sich von manch negativen Eigenschaften Ihres Partners gestört? Wägen Sie ab, ob die Eigenschaften wirklich so negativ sind, wie Sie sie empfinden, oder erscheinen jene Eigenschaften Ihnen nur negativ, wenn Sie gestresst sind? Falls ja, wissen Sie, wo Sie selbst ansetzen müssen. Wenn Sie sich aber generell durch jene Eigenschaften gestört fühlen, lernen Sie diese zu akzeptieren - Ihr Partner hat viele positiven Eigenschaften, sonst hätten Sie sich wahrscheinlich nicht für ihn entschieden. Beim Auftreten einer negativen Eigenschaft zählen Sie im Kopf drei Eigenschaften auf, die Ihnen an Ihrem Partner besonders gut gefallen.

Versuchen Sie also auch die negativen Eigenschaften einer Person zu akzeptieren - niemand ist perfekt und das ist auch gut so. Natürlich können Sie Personen auf Ihre negativen Eigenschaften vorsichtig hinweisen, doch ändern können jene sich nur selbst, vorausgesetzt sie wollen es.

Teilen: