Alle Kategorien
Suche

Neembaumöl - so wenden Sie es richtig an

Der Neembaum ist bekannt für seine antibakterielle und desinfizierende Wirkung. Dies können Sie sich ganz leicht zu Nutze machen und aus Neembaumöl Ihre eigenen Pflegemittel und Kosmetika herstellen.

Neembaumöl ist ein Allroundtalent.
Neembaumöl ist ein Allroundtalent.

Die richtige Anwendung von Neembaumöl

Der Neembaum, auch Niembaum genannt, ist ein immergrüner Baum, den man in subtropischen und tropischen Gebieten antrifft. Produkte des Neembaums werden schon seit langer Zeit von indischen Ärzten gegen die verschiedensten Leiden eingesetzt. Die wohl bekannteste Anwendung ist die des Neembaumöls gegen Schädlinge.

  • Um Ihren Hund vor Zecken und Milben zu schützen oder ihn zu behandeln, wenn es schon zu spät ist, sollten Sie einfach einen Teelöffel Neembaumöl auf eine Flasche handelsübliches Hundeshampoo geben. Waschen Sie Ihren Hund dann wie gewohnt. Da Zecken und andere Schädlinge diesen Geruch ganz und gar nicht mögen, werden Sie in nächster Zeit von Ihrem Hund ablassen.
  • Neembaumöl kann durch seine desinfizierende Wirkung auch bei kleinen Wunden und Kratzern eingesetzt werden. Reiben Sie die betroffene Stelle einfach mehrmals täglich ein.
  • Ebenso können Sie ein Neembaumölshampoo herstellen. Das Shampoo beschert Ihnen glänzendes und schuppenfreies Haar. Mischen Sie dazu ersteinmal in die Menge Shampoo, die Sie für eine Haarwäsche benötigen 2 bis 3 Tropfen Neembaumöl. Haben Sie das richtige Verhältnis gefunden können Sie die Menge Neembaumöl auf die ganze Flasche Shampoo hochrechnen.
  • Natürlich gilt dasselbe auch für das Duschgel. Neembaumöl Duschgel hilft durch die antibakterielle und desinfizierende Wirkung, das Hautbild zu verbessern.
  • Wer lieber baden mag, kann auch einen Neembaumölbadezusatz herstellen. Dies geht ganz einfach, in dem Sie ein paar Tropfen in das Badewasser geben. Seien Sie allerdings sparsam!
  • Für das Gesicht können 1 bis 3 Tropfen Neembaumöl auf 10 ml Creme gemischt werden. Die antibakterielle Wirkung hilft Pickeln, Mitessern und Hautunreinheiten vorzubeugen. Eine regelmäßige Anwendung beschert Ihnen ein besseres Hautbild. 
  • Bitte beachten Sie, dass Neembaumöl nicht in die Sonne gestellt werden sollte, da es sonst seine Wirkung verliert. Achten Sie auch darauf, dass Neembaumöl die Schleimhäute reizt und auf keinen Fall in die Augen gelangen sollte. Sollte Ihnen dies doch passieren, spülen Sie die Augen mit sehr viel Wasser aus.
Teilen: