Alle Kategorien
Suche

Nebenkosten prüfen lassen - so geht's

Jedes Jahr, wenn die Endabrechnungen der Mietnebenkosten verschickt werden, mehren sich die Beschwerden über angeblich zu hohe Zahlungen und Ungereimtheiten bei den dargestellten Kosten. Um sich erst gar nicht ärgern zu müssen, sollten Sie ganz einfach Ihre Nebenkosten prüfen lassen.

Nebenkosten prüfen zu lassen, ist dringend angeraten.
Nebenkosten prüfen zu lassen, ist dringend angeraten.

Was Sie benötigen:

  • Eine Nebenksotenabrechnung

Zuerst sollte jeder einmal wissen, dass es momentan 17 Positionen gibt, die als Nebenkosten abgerechnet werden dürfen. Wer bereits hier eine Differenz feststellt, der sollte sofort hellhörig werden. Das Unangenehme ist, dass es bei der Frage der Rechtmäßigkeit dann zumeist zu Streitigkeiten kommt, die nicht selten vor Gericht enden.

    Nebenkosten prüfen lassen, ist eine leichte Angelegenheit

    1. Da es ja eine Auflistung der abrechenbaren Nebenkosten gibt, können Sie sich diese Informationen bereits im Vorfeld einholen.
    2. Sollte es trotzdem zu unterschiedlichen Standpunkten kommen und Sie der Meinung sein, dass einiges an Ihrer Abrechnung nicht stimmt, können Sie dies problemlos bei den Verbraucherzentralen oder beim Mieterschutzbund überprüfen lassen.
    3. Beim Mieterbund müssen Sie jedoch im Vorfeld eine Mitgliedschaft eingehen. Diese kann sehr nützlich sein, denn immer wieder gibt es auch bei anderen Themen Differenzen, die Sie dann klären lassen können.
    4. Bei diesen beiden Organisationen erhalten Sie auch die vorher bereits genannte Liste mit den anrechenbaren Nebenkosten.
    5. Eine optimale Lösung wäre die, dass Sie sich bereits vor Unterzeichnung des Mietvertrages vom Vermieter die von ihm festgesetzten Nebenkosten erläutern lassen. Dann können Sie diese schon vorher mit Ihrer Liste vergleichen und damit eventuell drohenden Ärger bereits hier ausschalten.
    6. Etwas sollten Sie aber in diesem Zusammenhang noch wissen. Hat der Vermieter bis zum Ablauf von 12 Monaten nach dem Abrechnungszeitraum keine Nebenkostenabrechnung vorgelegt, müssen Sie eventuellen Nachzahlungen nicht mehr nachkommen. Kommt jedoch für Sie eine Gutschrift heraus, muss der Vermieter auch nach Ablauf dieses Zeitraumes bezahlen.
    Teilen: