Alle Kategorien
Suche

Nebeneingangstür aus Kunststoff samt Rahmen anbringen

Sollten Sie in Ihrem Haus eine Nebeneingangstür aus Holz durch eine aus Kunststoff ersetzen wollen, müssen Sie außer der Türe auch den Rahmen wechseln.

Bauen Sie eine Nebeneingangstür in Ihr Haus.
Bauen Sie eine Nebeneingangstür in Ihr Haus.

Was Sie benötigen:

  • Schraubendreher
  • großen Spachtel
  • breiten Flachmeißel
  • Bohrmaschine
  • Betonbohrer
  • 10 Rahmendübel
  • Kunststoffnebeneingangstür
  • Kunststoffrahmen
  • Bauschaum
  • 10 kleine Keile
  • Hammer
  • Maßband
  • Wasserwaage

Die alte Nebeneingangstür ausbauen und vermessen

Um eine neue Nebeneingangstüre aus Kunststoff einbauen zu können, müssen Sie die alte Holztüre zuerst einmal ausbauen. Dies hat den Vorteil, dass Sie anschließend den Rahmen gut ausmessen und so die richtige Kunststofftüre samt Rahmen leichter besorgen können.

  1. Handelsübliche Türrahmen sind mit Bauschaum und ein paar Rahmenschrauben mit den stoßenden Wandseiten verbunden. Wenn Sie also die alte Nebeneingangstüre ausbauen möchten, sollten Sie zuerst einmal die Tür aus den Scharnieren heben und dann die Rahmenschrauben lösen.
  2. Wenn das geschehen ist, hängt der Türrahmen nur noch am Bauschaum. Wenn Sie nun kräftig am Türrahmen ziehen, sollten Sie selbigen eigentlich komplett herausziehen können. Als Nächstes messen Sie die Innenmaße des alten Türrahmens aus und besorgen die neue Nebeneingangstüre aus Kunststoff samt Rahmen im Baumarkt Ihres Vertrauens.
  3. Wenn Sie dann alles vor Ort haben, müssen Sie den alten Bauschaum von der Türaussparung entfernen. Zu diesem Zweck sollten Sie einen großen Spachtel oder Flachmeißel einsetzen.

Das neue Teil aus Kunststoff einsetzen

  1. Nun stellen Sie zuerst einmal den Rahmen der neuen Nebeneingangstür aus Kunststoff in die Türaussparung und verkeilen selbige mit kleinen Keilen. Richten Sie den Türrahmen richtig aus und messen Sie mit der Wasserwaage nach, ob der Rahmen gerade sitzt.
  2. Wenn das so ist, bohren Sie durch die vorgebohrten Rahmenlöcher in die Betonwände und bringen so die Löcher für die Rahmendübel an.
  3. Dann verdübeln Sie die Löcher und verschrauben anschließend den Türrahmen. Die kleinen Spalten zwischen Rahmen und Wänden schäumen Sie nun mit Bauschaum aus.
  4. Danach sollte der Bauschaum einen Tag austrocknen, bevor Sie die Keile entfernen können und die neue Nebeneingangstür aus Kunststoff eingehängt werden kann.

Drehen Sie die Rahmenschrauben mit viel Gefühl ein.

Teilen: