Alle Kategorien
Suche

Neapolitanischer Pizzateig - das Grundrezept

Möchten Sie ein Rezept für Pizzateig neapolitanischer Art zubereiten, dann brauchen Sie dafür nur wenige Zutaten, um es sich anschließend nach dem Backen wirklich gut schmecken zu lassen.

Neapolitanischer Pizzateig gilt als italienische Köstlichkeit.
Neapolitanischer Pizzateig gilt als italienische Köstlichkeit.

Zutaten:

  • 1000 g Mehl 00 (alternativ Typ 405)
  • 0,55 Liter Wasser
  • 10 g Hefe
  • 25 g Meersalz

Wollen Sie Ihre Gäste mit einer italienischen Köstlichkeit überraschen, dann eignet sich dafür beispielsweise neapolitanischer Pizzateig, den Sie mit diversen Zutaten anschließend belegen können. Die Zutaten reichen für 5 Personen.

Neapolitanischer Pizzateig - Zutaten und Zubereitung

  1. Im ersten Schritt geben Sie lauwarmes Wasser in eine Knetmaschine und lösen ebenso die Hefe darin auf. Darüber hinaus sollten auch das Meersalz und etwa 100 g Mehl in der Knetmaschine verarbeitet werden. Des Weiteren ist auch die Hefe hinzuzufügen, welche für den Pizzateig neapolitanischer Art unverzichtbar ist.
  2. Starten Sie anschließend die Knetmaschine auf der mittleren Stufe und geben Sie die übrigen 900 g Mehl hinzu, sodass auch diese mitverarbeitet werden. Nach etwa 10 Minuten können Sie die Knetgeschwindigkeit reduzieren und den Teig für etwa 20 weitere Minuten durchkneten. Wenn eine kompakte Masse entstanden ist, können Sie das Gerät ausschalten.
  3. Danach breiten Sie den Pizzateig auf einer Arbeitsplatte (Küchenplatte) aus und decken ihn mit einem angefeuchteten Tuch ab. Dass Abdecken mit dem Tuch bewirkt, dass die Oberfläche des Teiges nicht austrocknet, eine unerwünschte Kruste bildet und hart wird. Damit es ein echter neapolitanischer Pizzateig wird, sollten Sie ihn nun für etwa 2 Stunden ruhen lassen. Wählen Sie dafür bevorzugt einen warmen Ort (beispielsweise nahe der Heizung).
  4. Sind die 2 Stunden vorbei, ist es Zeit, kleine Teigkugeln zu formen. Diese sollten etwa ein Gewicht von 200 g besitzen, sodass Sie daraus später 5 Pizzen neapolitanischer Art mit dem Pizzateig herstellen können. Vorab sollten Sie die kleinen Teigkugeln aber nochmals für etwa 5 bis 6 Stunden (bei Zimmertemperatur) ruhen lassen, damit die Hefe arbeiten kann.
  5. Ist auch diese Ruhephase vorüber, können Sie die kleinen Teigkugeln auf 5 runde Pizzableche (mit ca. 30 cm Durchmesser) verteilen und den Pizzateig neapolitanischer Art mit Tomatensoße bestreichen und mit diversen Zutaten (Schinken, Salami, etc.) belegen.
Teilen: