Alle ThemenSuche
powered by

Neandertaler - ein Steckbrief über den Urmenschen

Der Neandertaler ist ein Verwandter des heutigen Menschen. Was steckt hinter den Urmenschen? Wo lebten sie und wie sah der Neandertaler aus? Alles Wissenswerte dazu erlesen Sie hier im Steckbrief.

Neandertaler - ein Steckbrief über den Urmenschen
Video von Jojo Hansen

Wo und wann die Neandertaler lebten

Steckbriefinformationen über den Wohnort des Neandertalers:

  • Der Neandertaler lebte in den Ländern, die Sie auch heute noch kennen - so waren Sie von Spanien über Usbekistan und gesamt Deutschland bis Israel zu Hause.
  • Der Neandertaler bekam seinen Namen nach dem Fundort Neandertal bei Düsseldorf zugesprochen. Dort fand man 1856 in der Feldhofer Grotte die ersten Überreste eines Neandertaler.
  • Der Urmensch soll zwischen 130 000 bis 30 000 Jahren vor unserer Zeit gelebt haben.

Steckbrief: Aussehen des Schädels beim Neandertaler

  • Der Urmensch hatte ein etwas größeres Gehirn als Sie (der heutige Mensch). Die Form des Schädeldaches ist sehr lang gezogen. Ein weiteres auffälliges Merkmal ist die flache, aber auch niedrige Stirn. Der hintere Teil des Schädels war stark nach hinten ausgeprägt, ähnlich wie ein Dutt (Frisur der Frau).
  • Die Form der Augenhöhlen war wülstig geformt. Die heutigen Wangenknochen, wie sie bei Ihnen vorkommen, hatte der Neandertaler nicht. Die Nasenöffnung war größer als bei den jetzigen Menschen und die Nase war breit gefächert.
  • Bei dem Neandertaler war kein Kinn vorzufinden. Der Oberkiefer war sehr hoch ausgebreitet und verfügt über große Zähne.

Körperbau des Neandertalers

  • Zu der Größe des Neandertalers lässt sich sagen, dass er eine Körpergröße von 1,55-1,65 Meter erreichte. 
  • Die Schulterpartie des Neandertalers war breiter als die des heutigen Menschen. Auch war das Schlüsselbein länger als heute bei Ihnen. Der Brustkorb war massiver ausgestattet. 
  • Auch der Beckenbereich war stärker gebaut und die Gelenkknochen waren größer als heutzutage. Sämtliche Knochen waren massiver ausgestattet. Zehen und Fußgelenke waren sehr viel größer.

Wie Sie im Steckbrief des Neandertalers feststellen, haben sich die körperlichen Merkmale zum heutigen Menschen stark verändert. Der Neandertaler war ein Jäger.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek
Weiterbildung

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen
Weiterbildung

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Kräfteparallelogramm zeichnen - Anleitung
Antje Müller
Weiterbildung

Kräfteparallelogramm zeichnen - Anleitung

Wenn mehrere Kräfte in verschiedene Richtungen auf einen Punkt wirken, ergibt sich daraus eine resultierende Kraft. Diese können Sie grafisch mit einem Kräfteparallelogramm …

Geheimsprache lernen - so geht´s mit der Löffelsprache
Dorothea Stuber
Weiterbildung

Geheimsprache lernen - so geht's mit der Löffelsprache

Haben Sie in letzter Zeit das Gefühl, Ihre Kinder sprechen eine andere Sprache als Sie? Sie formulieren unverständliche Laute, die Sie nicht verstehen können, doch sie selbst …

Wie liest man Koordinaten? - Anleitung
Nora D. Augustin
Freizeit

Wie liest man Koordinaten? - Anleitung

Mit der geographische Breite und der geographische Länge wird die exakte Ortsbestimmung eines Punkts auf unserer Erde angegeben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 …

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian
Freizeit

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Ähnliche Artikel

Die Menschen wissen durch einen Steckbrief viele Daten zu Ihrem Charakter.
Mahmud Kamal
Freizeit

Steckbrief schreiben - so geht's

Mit einem Steckbrief können Sie sich den Menschen vorstellen. Die Menschen erfahren durch den Steckbrief wichtige Daten über Ihren Charakter, Äußerliches, Hobbys und so weiter.

Alte Briefe für den Stammbaum
Heike Nedo
Freizeit

Einen Stammbaum anlegen - so machen Sie es

Der eigene Stammbaum ist ein spannendes Forschungsgebiet. Dabei erfahren Sie nicht nur etwas über Ihre Familie, sondern oft auch etwas über die Zeit und Lebensumstände, in der …

Bewahren Sie die Ruhe, wenn Ihre Katze entlaufen ist.
Felicitas Schmidt
Freizeit

Kater oder Katze entlaufen - was tun?

Wenn die Katze oder der Kater entlaufen ist, herrscht erst einmal Chaos. Wo könnte das Tier hin verschwunden sein, ist ihm etwas passiert oder welche Gründe stehen hinter dem …

Foto bei dm entwickeln - so geht's
Ina Seyfried
Haushalt

Foto bei dm entwickeln - so geht's

Bei dm können Sie nicht nur Körperpflege- oder Haushaltsprodukte kaufen, Sie können auch schnell und unkompliziert Fotos entwickeln. Dies geschieht entweder an einem …

Den Familienstammbaum kostenlos erstellen - so Lernen Sie Ihre Ahnen kennen.
Roland Könecke
Freizeit

Familienstammbaum erstellen - kostenlos und seriös

Einen Familienstammbaum kostenlos zu erstellen ist nicht besonders schwer. Die Recherche sollte aber genau durchgeführt werden, um sicher zu sein, dass alle Daten auch korrekt …

Der Altmensch ist ein Synonym zum Neandertaler.
Sima Moussavian
Weiterbildung

Altmensch - eine Definition

Die Erforschung der menschlichen Evolution führt zu immer konkreteren Ergebnissen und so zu immer mehr Fachbegriffen. Wissen Sie beispielsweise, was der Altmensch ist?

Schon gesehen?

Erikson - Stufenmodell einfach erklärt
Sabrina Werner
Weiterbildung

Erikson - Stufenmodell einfach erklärt

Erik H. Erikson ist einer der bekanntesten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Erfahren Sie mehr über sein Leben, sein Werk und sein Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung.

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Interaktion als Prozess des sozialen Lernens
Ina Kops
Weiterbildung

Krappmann und die Identität

Im soziologischen Zusammenhang wird der Begriff "Identität" als die Organisation von Sinn auf Grund von historischen Erfahrungen, persönlichen Fantasien und gesellschaftlichen …

Verblasste Substantive gehören zu den Tücken der deutschen Rechtschreibung.
Eva Schuster
Weiterbildung

Verblasstes Substantiv - Definition und Regeln

Die deutsche Sprache birgt einige Stolperfallen, selbst für Muttersprachler. Auch ein verblasstes Substantiv gehört zu den grammatikalischen Phänomenen, die längst nicht jedem geläufig sind.

Bei einer textgebundenen Erörterung muss man mit Sachlogik und Überzeugungskraft argumentieren.
Agnes Nießler
Weiterbildung

Eine textgebundene Erörterung schreiben - so geht's

Wenn man mit einer polarisierenden Frage oder einem strittigen Thema konfrontiert wird und sich herausgefordert sieht, eine klare Entscheidung zu treffen, ist eine schriftliche …

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's

In Zeiten von E-Books, iPhone und iPad wollen Sie beim Lesen nicht mehr auf das gedruckte Buch zurückgreifen? Neben den kostenpflichtigen Angeboten der Verlage gibt es im …

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen
Sarina Scholl
Freizeit

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen

Wer kennt sie nicht? Die Zahlenreihen sind wohl Bestandteil eines jeden IQ-Tests. Dabei stellt sich oft das Problem, wie Sie diese Zahlenreihen sinnvoll fortsetzen können. Hier …