Alle Kategorien
Suche

Navigation im iPhone kostenlos nutzen - so geht's

Mittlerweile sind viele Navigationsgeräte gekoppelt mit Smartphones. So lässt sich auch das iPhone über den App Store mit kostenlosen Anwendungen versorgen, die das Handy in einen mobilen Begleiter verwanden. Welche Anwendungen genutzt werden können, erfahren Sie hier.

Navigation mit dem iPhone nutzen.
Navigation mit dem iPhone nutzen.

Kostenlose Navi-App für das iPhone kennenlernen

  • Erst kürzlich erschien im App Store für das iPhone die Anwendung Navfree, welche ihrem Namen alle Ehre macht. Kostenlos für einzelne Länder angeboten bringt sie ein leistungsstarkes Navigationssystem mit sich.
  • Erweitert werden kann Navfree durch einmalige kostenpflichtige Zahlungen, die z.B. die Werbeeinblendungen deaktivieren, womit die App noch komfortabler genutzt werden kann. 
  • Parallel zu Navfree ist auch das kostenpflichtige Skobbler einen Blick wert. Sie erhalte die App für Navigation gegen eine einmalige Zahlung von 1,59 Euro. Rechnen dürfen Sie hier mit immer wieder neu erscheinenden Updates sowie Extras, die den recht geringen Kaufpreis wieder wettmachen.

Die vorinstallierte GoogleMaps-Navigation nutzen

  • Viele wissen gar nicht, dass sich auch die bereits vorinstallierte App Maps auf dem iPhone als Navigationssystem nutzen lässt. Der große Nachteil ist hierbei natürlich, dass keine akustischen Anweisungen möglich sind.
  • Starten Sie zur Nutzung einfach die kostenlose App "Maps" und geben Start- sowie Zielort über den Bereich "Route" ein. Beachten Sie hierbei, dass komfortabel über den Eintrag "Aktueller Ort" die jetzige Adresse erfasst werden kann. Bestätigen Sie die beiden Adressen und warten Sie, bis die Route berechnet ist.
  • Tippen Sie während der Fahrt auf das Symbol unten Links. Nun wird Ihre aktuelle Position auf der digitalen Karte angezeigt und verfolgt. Fahren Sie nun einfach über die angezeigte Route, um ans Ziel zu gelangen. Schwer werden dürfte dies jedoch bei z.B. Autobahnausfahrten, welche sich nur schwer auf der digitalen Karte erkennen lassen.
Teilen: