Alle Kategorien
Suche

Natursteinverkleidung anbringen - so geht's an Außenwänden

Eine Natursteinverkleidung setzt deutliche Akzente. Dank der schönen Steine aus Marmor, Granit, Sandstein oder Basalt wird das Haus zu einem Landhaus.

Landhausstil mit Natursteinen
Landhausstil mit Natursteinen © Rolf_Handke / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Fliesenkleber
  • Fugenmörtel
  • Fliesenkreuze
  • Zahnkelle
  • Mischbottich
  • Maurerkelle
  • Schwammkelle
  • Kleisterbürste
  • Haftgrund
  • Quast

Vorbereitung für die Natursteinverkleidung

  • Eine Wand mit Natursteinverkleidung bringt selbst ältere Häuser zu einem gemütlichen Landhausstil. Dank der vielfältigen Gesteinsarten, wie Marmor, Basalt, Granit oder Sandstein, ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Bevor es jedoch an die eigentliche Arbeit geht, muss die Wand vorbereitet werden. Die Verkleidung hält nur schlecht an einer unebenen, schmutzigen Wand, die Löcher und Risse hat.
  • Mit Haftgrund erhalten Sie schnell eine ebene und saubere Wand. Dazu streichen Sie die Wand mit Haftgrund und dem Quast gut ein und ebnen diese.
  • Nach circa zwei bis vier Stunden - sobald der Haftgrund getrocknet ist - können Sie mit der Verlegung der Natursteine beginnen.

Natursteinverkleidung mit Kleber anbringen

  1. Nachdem der Haftgrund gut durchgetrocknet ist, rühren Sie den Fliesenkleber entsprechend den Herstellerhinweisen auf der Verpackung an.
  2. Nehmen Sie dann die Zahnkelle und tragen Sie auf die Natursteinverkleidung und auf die Unterschicht eine Schicht Kleber auf.
  3. Verwenden Sie Fugenkreuze, um ein gleichmäßiges Verlegemuster zu erzielen.
  4. Nach ungefähr drei bis vier Stunden können Sie mit dem Verfugen beginnen.
  5. Rühren Sie in dem Mischbottich entsprechend den Hinweisen auf der Verpackung den Fugenmörtel an.
  6. Tragen Sie dann den Mörtel großzügig auf die Wandfläche auf. Achten Sie darauf, dass der Fugenmörtel auch alle Fugen ausfüllt.
  7. Wischen Sie dann die Wand mit Wasser ab. Gehen Sie dabei vorsichtig vor. Sie schwemmen sonst die Fugen aus und Ihre Arbeit war umsonst.

Sie können nun Ihre Natursteinverkleidung und das damit verbundene Landhausambiente genießen.

Teilen: