Alle Kategorien
Suche

Naturschwamm reinigen - so geht's

Haben Sie einen Naturschwamm zuhause, so sollten Sie ihn selbstverständlich auch richtig reinigen, sodass Sie - so lange wie nur möglich - von dem guten Stück etwas haben.

Einen Naturschwamm können Sie einfach reinigen.
Einen Naturschwamm können Sie einfach reinigen.

Was Sie benötigen:

  • Mikrowelle
  • Waschmaschine
  • Salzwasser

Naturschwamm - Vorteile und Nachteile des Schwammes

  • Ein Naturschwamm, den Sie selbstverständlich auch reinigen sollten, besitzt diverse Vorteile gegenüber anderen Schwämmen, welche Sie erwerben können. Beispielsweise belastet die Entsorgung des Naturschwammes nicht die Umwelt, er gilt daher als umweltfreundlich. Im Gegensatz dazu steht die synthetische Variante, welche Sie für kleines Geld erhalten.
  • Da es sich um ein reines Naturprodukt handelt, wächst es auch nach. Synthetische Schwämme werden dagegen in diversen Verfahren zusammengestellt.
  • Für den Körper besitzt der Naturschwamm den Vorteil, dass ein Waschen mit ihm die Durchblutung fördert. Sensible Menschen mit trockener Haut oder gar mit Neurodermitis sollten allerdings von einem Naturschwamm Abstand nehmen, da die Haut irritiert oder gar verletzt werden könnte. Ebenfalls ist ein Naturschwamm nicht für Menschen mit Akne oder fettiger Haut geeignet.
  • Eine Reinigung des Körpers mit einem Naturschwamm bei normaler Haut  sorgt dafür, dass abgestorbene Hautzellen gelöst werden, die Poren sich öffnen und die Reinigung bis in die untersten Schichten vordringen kann.

Naturschwamm reinigen - eine einfache Anleitung

Natürlich spielt der Hygienefaktor eine große Rolle, wenn Sie einen Naturschwamm verwenden. Schließlich sammeln sich auch darin Bakterien, welche Sie auf die Haut übertragen. Ist der Aufbewahrungsort feucht (wie im Badezimmer oder anderen Räumlichkeiten), so ist ein regelmäßiges Reinigen Pflichtprogramm.

  1. Beispielsweise können Sie Ihren Naturschwamm reinigen, indem Sie die Keime in der Mikrowelle abtöten, sodass das Waschutensil desinfiziert wird. Achten Sie aber darauf, dass die Temperatur nicht zu hoch eingestellt ist, da auch Naturschwämme, die Sie reinigen wollen, verbrennen können.
  2. Danach können Sie den Naturschwamm weiter reinigen, indem Sie ihn bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen.

Ist Ihr Naturschwamm hart geworden und möchten Sie ihn des Weiteren auch noch einfacher reinigen, so reicht es, wenn Sie ihn einfach für etwa 24 Stunden in Salzwasser einlegen, sodass er wieder weich und sauber wird.

Teilen: