Hausmittel als natürliche Schleimlöser

  • Ein toller Schleimlöser ist der Quarkwickel. Dazu bestreichen Sie ein Geschirrtuch der Länge nach in der Mitte mit einfachem Magerquark. Dann schlagen Sie die beiden anderen Seiten ein und legen den Wickel so auf die Brust, dass zwischen Haut und Tuch nur eine Lage Stoff ist. Darüber geben Sie noch einen wollenen Schal und decken sich gut zu. Der Wickel kann so lange auf der Brust bleiben, bis der Quark trocken wird.
  • Bereiten Sie sich einen Thymiantee zu. Dies ist ein Tee gegen den Hustenreiz, gegen die Erreger und auch schleimlösend.
  • Wer den Geschmack des Thymiantees überhaupt nicht mag, kann auf einen Hustensaft mit Thymianextrakt zurückgreifen. Ebenso ist hier auch ein Efeuextrakt zu empfehlen, der auch ein guter Schleimlöser ist.
  • Ein Schleimlöser für Nase und Rachen und auch Bronchien ist das Inhalieren mit Salz. Dazu geben Sie 2 Esslöffel Himalajasalz ein eine Schüssel und gießen 1 Liter kochendes Wasser darüber. Sobald das Ganze etwas abgekühlt ist, können Sie inhalieren, und dies mindestens zweimal am Tag.
  • Trinken Sie genug Wasser, damit der Schleim flüssig werden kann, also mindestens 2,5 Liter Wasser am Tag.
  • Um das Immunsystem während der Erkältung zu stimulieren, hilft folgende Teemischung: Himbeerblätter 30 g, Hagebutten 30 g, Apfelschalen 20 g und Ringelblumenblüten 20 g. Davon  geben Sie einen Teelöffel pro Tasse in eine Kanne und übergießen dies mit kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee ca. 5 Minuten ziehen. Und trinken Sie 3-4 Tassen am Tag. Gerne kann der Tee mit Honig gesüßt werden.
  • Ein replizierender, und auch schleimlösender Tee bei Husten ist folgende Komposition: 35 g Lindenblüten, 30 g Malvenblüten, 20 g Fenchelfrüchte und 15 g Süßholzwurzel.  Von dieser Mischung wird 1 TL pro Tasse mit kochendem Wasser übergossen und nach ungefähr 7 Minuten abgeseiht.
  • Ein Tipp zum Schluss: Bitte trinken Sie während einer Erkältung keine Milch. Diese verschleimt noch zusätzlich.
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.