Alle Kategorien
Suche

Natürliche Kopfschmerzmittel - so verschaffen Kräuter Linderung

Kopfschmerzen gehören zu der häufigsten Art von Schmerzen. Auslöser kann es viele geben, genauso wie es auch viele Medikamente dagegen gibt. Sie müssen aber nicht immer zu Schmerzmittel greifen, es gibt auch natürliche Kopfschmerzmittel, wie einige Kräuter, die prima Linderung verschaffen können.

Gegen Kopfschmerzen können natürliche Kopfschmerzmittel, wie Kräuter, helfen.
Gegen Kopfschmerzen können natürliche Kopfschmerzmittel, wie Kräuter, helfen.

Was Sie benötigen:

  • Pfefferminzöl
  • Johanniskraut
  • Hibiskusblüten
  • Apotheke

Kopfschmerzen treten im gesamten Kopfbereich auf, aber auch in Stirn- oder Augenhöhe. Sie können pochend, dumpf, stechend oder dröhnend sein. Jeder Mensch fühlt Schmerzen anders und für jeden gibt es auch andere Auslöser. Kopfschmerzen können durch Stress, Wetterumschwung, Krankheiten, Schlafentzug, Alkohol oder diverser anderer Gründe entstehen. Natürlich gibt es viele Medikamente, die bei Schmerzen helfen, aber eine häufige Einnahme von Kopfschmerzmitteln, kann sogar zu vermehrten Kopfschmerzen führen. Bei anhalten und unerträglichen Schmerzen, sollte ein Termin bei einem Arzt vereinbart werden. Bei Krankheiten wie Migräne helfen meist nur rezeptpflichtige Medikamente, damit das Leben wieder lebenswert wird. Bei leichten Kopfschmerzen können allerdings Kopfschmerzmittel helfen, die auf natürlicher und pflanzlicher Basis sind.

Mit Kräutern gegen Kopfschmerzen ankämpfen

  • Natürliche Kräuteröle wie Pfefferminzöl können Kopfschmerzen lindern. Einfach einige Tropfen mit den Fingern oder einem Tuch auf die Stirn oder Schläfe geben. In Augennähe oder gar ins Auge hinein sollte dieses Öl aber nicht gelangen.
  • Ein Tee aus Johanniskraut ist ebenso ein natürliches Kopfschmerzmittel. Geben Sie 2 Teelöffel Johanniskraut in eine Tasse und übergießen Sie dies mit kochendem Wasser. Nachdem der Tee zudeckt, z. B. mit einer Untertasse, 5 Minuten gezogen ist, können Sie das Johanniskraut mit einem kleinen Sieb entfernen. Ist der Tee dann etwas abgekühlt, können Sie ihn trinken und Ihre Schmerzen damit bekämpfen.
  • Hibiskusblüten aus der Apotheke haben auch eine schmerzlindernde Wirkung. Sie können sich damit einen Tee zubereiten, der ganz schnell fertig ist. Einfach einen Teelöffel Hibiskusblüten in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. Nachdem der Tee 5-10 Minuten gezogen ist, können Sie die restlichen Blüten abseihen und der Tee ist trinkfertig.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.