Alle Kategorien
Suche

Natron - das Pulver richtig nutzen

Natron Pulver können Sie auf vielerlei Weise verwenden. Sie können es zum Backen, Putzen, Waschen, aber auch für Ihre Körperpflege und zur Behandlung kleinerer Leiden benutzen.

Natron reinigt Ihre Zähne.
Natron reinigt Ihre Zähne. © Heike / Pixelio

Natron für die Körperpflege

  • Natron hilft gegen brennende oder müde Füße. Geben Sie hierzu warmes Wasser in eine Schüssel und fügen Sie drei Teelöffel Natron Pulver hinzu. Baden Sie Ihre Füße 10 bis 15 Minuten in diesem Natronbad, danach sind sie wieder frisch. Wenn Sie geschwollene Füße haben, sollten Sie für dieses Fußbad kaltes Wasser verwenden.
  • Für ein erfrischendes Vollbad geben Sie eine halbe Tasse Natron Pulver in das Badewasser. Natron fördert die Durchblutung und macht Ihre Haut obendrein schön weich. Verwenden Sie hierbei keine weitere Badezusätze.
  • In Zahnpasta ist oft schon Natron enthalten. Sie können aber auch nur mit dem Pulver Ihre Zähne putzen. Feuchten Sie hierzu die Zahnbürste etwas an und mischen Sie etwas Meersalz mit dem Natron. Dadurch werden Beläge leicht entfernt und Ihr Atem wird frisch.
  • Natron können Sie auch anstelle eines Deodorants benutzen. Hierzu geben Sie einfach etwas Pulver in Ihre Achselhöhlen.

Mit dem Pulver Juckreiz und Schmerzen behandeln

  • Juckende und geschwollene Stiche von Mücken oder anderen Insekten können Sie mit einem Brei aus Wasser und Natron behandeln. Dadurch lässt die Schwellung nach und der Juckreiz verschwindet schnell wieder.
  • Wenn Sie unter Sodbrennen leiden, geben Sie einen halben Teelöffel Natron Pulver in ein Glas mit Wasser und trinken es. Nach zwei Stunden können Sie nochmal ein Glas Natronwasser trinken, wenn das Sodbrennen bis dahin nicht nachgelassen hat, trinken Sie aber nicht mehr als vier Gläser pro Tag.
  • Gegen Schweißfüße und Fußpilz hilft ein Fußbad mit Natron. Natron neutralisiert überall schlechte Gerüche, deshalb können Sie ein wenig Pulver in Ihre Schuhe streuen, wenn Sie unter Fußgeruch leiden.

Natron in der Küche

  • Natron enthärtet das Wasser, deshalb können Sie es zum Kochen und Waschen benutzen. Tee und Kaffee schmecken dann besser, und wenn Sie dem Kochwasser für Kohl ein wenig Pulver hinzufügen, verhindert das Natron spätere Blähungen.
  • Hülsenfrüchte wie Erbsen oder Linsen werden schneller weich, wenn Sie einen Teelöffel Natron hinzufügen, anderes Gemüse behält seine Farbe durch die Zugabe von Natron besser.
  • Wenn Sie aus sehr sauren Früchten Marmelade kochen möchten, können Sie diesen ein wenig Natron hinzufügen. Dadurch wird die Säure neutralisiert und Sie benötigen weniger Zucker, um Ihre Marmelade schmackhaft zu machen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.