Alle Kategorien
Suche

"Nathan der Weise" - die Einleitung der Erörterung gelingt so

Sie müssen eine Erörterung von Lessings „Nathan der Weise“ schreiben, wissen aber nicht, wie Sie die Einleitung gestalten müssen? Hier finden Sie Ideen, wie Sie dabei vorgehen können.

Literarische Erörterungen sind anspruchsvoll.
Literarische Erörterungen sind anspruchsvoll.

Gotthold Ephraim Lessing hat sein Werk „Nathan der Weise“ im Jahre 1779 geschrieben und es in der Zeit der Kreuzzüge im Nahen Osten angesiedelt. Die Hauptbotschaft seines Stückes ist die Forderung nach Toleranz in Glaubensfragen. Wenn Sie eine Erörterung für dieses Theaterstück schreiben müssen, dann gehört dazu eine gut formulierte Einleitung. Hier finden Sie Anregungen, wie Ihnen dies gelingt.

So gelingt die Einleitung für „Nathan der Weise“

  1. Beginnen Sie die Einleitung der Erörterung mit der Nennung des Schriftstellers und des Stückes. Geben Sie in Ihrer Arbeit über „Nathan der Weise“ auch das Entstehungsjahr an.
  2. Beschreiben Sie in dieser Einleitung dann auch so knapp wie möglich, eventuell nur in einem einzigen Satz, den Hauptgedanken von „Nathan der Weise“.
  3. Stellen Sie anschließend eine Hypothese auf, falls diese nicht bereits als Aufgabe vorgegeben wurde.
  4. So können Sie für Ihre Erörterung zum Beispiel die Hypothese aufstellen, dass Toleranz gerade heutzutage ausgesprochen aktuell ist. Ein aktueller Anlass aus den Tagesnachrichten, wie etwa die Einwanderungsproblematik, runden diese Hypothese ab.
  5. Beenden Sie diese Einleitung der Erörterung von „Nathan der Weise“ dann mit einem zum Hauptteil überleitenden Satz, der den Lesern verdeutlichen kann, wie Sie weiter vorzugehen gedenken.

Beachten Sie diese Punkte bei Ihrer Erörterung

  1. Wenn Sie Ihre Erörterung von „Nathan der Weise“ schreiben, müssen Sie berücksichtigen, dass die Einleitung so kurz und knapp wie möglich sein sollte und nur eine Art theoretischen Überblick über Ihre nachfolgende Arbeit im Hauptteil darstellen soll.
  2. Wählen Sie nach der Einleitung für den Hauptteil dann eine Schlüsselszene des Stückes aus, die Ihnen als Basis für Ihre Argumentation dient.
  3. Im Hauptteil dieser Erörterung von „Nathan der Weise“ gehen Sie dann im Detail auf die Argumente und Gegenargumente Ihrer Hypothese ein. Behandeln Sie hier auch das in der Einleitung genannte aktuelle Thema ausführlicher.
  4. Als letzter Satz dieses Hauptteils sollten Sie auch noch kurz auf die Bedeutung der von Ihnen gewählten Schlüsselszene für die Dramaturgie des Stückes eingehen.

Als Abschluss Ihrer Arbeit über „Nathan der Weise“ kommen Sie nochmals kurz auf Ihre Einleitung zurück und geben eine Zusammenfassung der vorangegangenen Gedankengänge, sodass sich mit Schlusssatz und Einleitungssatz ein Bogen ergibt, der die Arbeit umschließt.

Teilen: