Alle Kategorien
Suche

Nathan der Weise - die Charakterisierung gelingt so

Sie müssen für den Klassiker "Nathan der Weise" eine Interpretation und eine Charakterisierung machen? Das ist gar nicht so schwer, denn dieses Drama ist einfach strukturiert. Hier lesen Sie, wie Ihnen eine perfekte Charakterisierung gelingt.

Lessings Bücher sind antike Klassiker.
Lessings Bücher sind antike Klassiker.

Gotthold Ephraim Lessing hat sein Drama "Nathan der Weise" im 18. Jahrhundert geschrieben. Es spielt in Jerusalem während der Zeit eines Waffenstillstands im 3. Kreuzzug (12. Jahrhundert). Bei einer Charakterisierung müssen Sie das Hauptthema des Dramas, nämlich dieToleranz gegenüber Andersdenkenden darstellen. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie die Charakterisierung von dem Namensträger des Stückes, "Nathan" und seinen Überzeugungen gestalten können.

Eine Charakterisierung von Lessings Drama ist nicht schwer

  1. Ihre Charakterisierung von "Nathan der Weise" sollten Sie mit einer kurzen Zusammenfassung der Handlung beginnen, in der Sie die verwandtschaftlichen Verhältnisse zwischen der Hauptperson, dem jüdischen Kaufmann Nathan, seiner moslemischen Adoptivtochter Recha und deren christlich erzogenem Bruder darstellen.
  2. Weisen Sie in Ihrer Charakterisierung von "Nathan der Weise" dann anschließend darauf hin, dass Lessing keiner Religion den Vorzug geben wollte.
  3. Heben Sie dafür besonders das Gespräch zwischen Nathan und dem in Jerusalem herrschenden Sultan hervor, der von Nathan wissen möchte, welche Religion die richtige sei.
  4. Nun müssen Sie die berühmte Ringparabel erklären (siehe unten), mit der Nathan der Weise diese Situation rettet.
  5. Für die Charakterisierung von "Nathan der Weise" sollten Sie anschließend auch darauf eingehen, dass der Dramatiker Lessing mit dieser Ringparabel ein auch schon zur damaligen Zeit der Aufklärung brandaktuelles Thema aufgegriffen hat.
  6. Schließen Sie die Charakterisierung dann mit Ihrer persönlichen Meinung ab.

Erklären Sie die Ringparabel von "Nathan der Weise"

  1. Weisen Sie darauf hin, dass die Ringparabel das Kernstück der Charakterisierung von "Nathan der Weise" ist.
  2. Gehen Sie kurz auf den Inhalt der Ringparabel ein, dass nämlich ein Vater einem seiner drei Söhne einen Ring schenken soll, der seit Generationen in der Familie dem Lieblingssohn übergeben wird. Der Vater lässt zwei Kopien machen, sodass alle Söhne einen Ring bekommen und keiner anschließend mehr weiß, welcher der echte Ring ist.
  3. Analysieren Sie nun, dass alle drei Ringe symbolisch für die drei monotheistischen Religionen stehen.
Teilen: