Alle Kategorien
Suche

Nassfilzen - eine Anleitung für Einsteiger

Nassfilzen - eine Anleitung für Einsteiger2:39
Video von Lars Schmidt2:39

Das Nassfilzen ist ein recht einfacher Prozess, der es Ihnen erlaubt, Spielzeug und ähnliche lustige Dinge zu basteln. Vor allem ein Rasselball ist als Einstieg ins Nassfilzen leicht herzustellen und mit der richtigen Anleitung auch für Kinder ein wahrer Glücksgriff.

Was Sie benötigen:

  • 1 Stück Kernseife
  • Ungefärbte Merinowolle
  • bunte Märchenwolle
  • Überraschungsei
  • Reis
  • Klebestreifen
  • heißes Wasser

Das Nassfilzen per Anleitung ist eine Technik zur Herstellung von Filzspielzeug aus Wolle, die auch Kinder leicht erlernen können. Vor allem der Rasselball, welcher per Anleitung ganz leicht herzustellen ist, dient als Einstieg in die Welt des Nassfilzens.

Anleitung zur Vorbereitung des Rasselballs

  1. Füllen Sie die gelbe Plastikhülle des Überraschungseis etwa zu einem Drittel mit nicht gekochtem Reis, verschließen Sie es wieder und verkleben Sie es wasser- und luftdicht.
  2. Nehmen Sie die Merino- und Märchenwolle und reißen Sie diese am Ende auf. Teilen Sie die Wolle auf diese Weise in mehrere dünne Streifen und achten Sie dabei darauf, dass diese etwa 2 bis 4cm dick sind und mindestens 30cm lang werden.
  3. Nehmen Sie einen dieser Streifen aus Merinowolle und wickeln Sie ihn um das Plastikei. Wiederholen Sie diesen Schritt mit ungefähr sechs bis acht Streifen.
  4. Jetzt sollten Sie die Märchenwolle nehmen und noch einmal etwa fünf solcher Streifen über das Ei wickeln. Achten Sie jetzt bereits darauf, dass Sie die richtige Farbe wählen, welche ihr Rasselball am Ende haben soll.

So funktioniert das Nassfilzen

  1. Jetzt beginnt der eigentliche Filzprozess. Füllen Sie einen Behälter (zum Beispiel eine Plastikschüssel) mit heißem Wasser und nehmen Sie den ungefilzten Ball in die linke Hand.
  2. In der rechten Hand halten Sie nun die Seife, welche Sie in das heiße Wasser tunken und anschließend langsam über den Ball halten. Versuchen Sie alle Stellen des Balls mit Seifenwasser zu bedecken.
  3. Reiben Sie das Seifenwasser mit den Handflächen vorsichtig in den Ball ein. Achten Sie dabei auf kreisförmige Bewegungen.
  4. Sobald der Ball fester wird, können Sie mit mehr Druck und mehr Seifenwasser arbeiten.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 einige Minuten, bis der Ball richtig hart wird. Irgendwann sollten Sie diesen nicht mehr nur reiben, sondern regelrecht "massieren" können.
  6. Sobald der Ball hart genug erscheint (dies kann bis zu 30 Minuten dauern), gehen Sie zu einem Waschbecken und überspülen Sie den Ball mit kaltem Wasser. Waschen Sie die Seife heraus, da der Filzball sonst einen unangenehmen Geruch entwickelt.
  7. Legen Sie den Filzball zum Trocknen schließlich ein bis zwei Tage auf die Heizung oder in die Sonne. 

Viel Spaß beim Nassfilzen! 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos