Alle Kategorien
Suche

Narzissen im Topf pflegen

Narzissen im Topf richtig pflegen3:15
Video von Lars Schmidt3:15

Narzissen gehören zu den beliebtesten Blühpflanzen im Frühling. Im Topf kultiviert bringen Ihnen die Zwiebelblumen den Frühling direkt ins Haus.

Narzissen - beim Standort nicht sehr wählerisch

Narzissen sind ausgesprochen beliebte Zwiebelblumen. Auch im Haus gedeihen die Frühlingsblüher fast unter allen Bedingungen. Um den geeigneten Standort für einen Narzissen-Topf müssen Sie sich deshalb kaum Sorgen machen. 

Bild -1
© Irene Bott

Viel wichtiger für eine langlebige Blüte ist Ihr Gießverhalten. Wie alle Zwiebelblumen mögen Narzissen keine Staunässe. Ist das Substrat dauerhaft zu nass, verfaulen Blumenzwiebeln schnell. Je nach Vegetationsphase ist es dann mit der Blüte vorbei - noch bevor sie begonnen hat. 

Während der Blüte benötigen Narzissen allerdings regelmäßige Wassergaben. Insbesondere an einem sonnigen Standort oder bei trockener Heizungsluft. Trocknet die Erde tagelang aus, verblüht die Pflanze in kürzester Zeit.

In der Pflege ist Narcissus anspruchslos

Neben regelmäßigen, aber zurückhaltenden Wassergaben benötigen Narzissen-Töpfchen keine weitere Pflege. Düngen ist bei gekauften, vorgezogenen Zwiebelblumen im Normalfall nicht notwendig. 

Bild -1
© Irene Bott

Mit einem kleinen Trick können Sie die Blüte verlängern: Stellen Sie den Topf regelmäßig über Nacht ins Kühle. Entweder in einen kühlen Raum oder auf den Balkon. Leichter Frost schadet der Pflanze nicht - bei kälteren Temperaturen besteht jedoch die Gefahr von Frostschäden an den Blütenblättern.

Zwiebelblumen nicht entsorgen

Nach der Blüte ist vor der Blüte, deshalb sollten Sie die Pflanze nicht wegwerfen. In den Zwiebeln steckt genügend Lebenskraft für viele Jahre. Das gilt für ebenfalls für Frühlingsblüher wie Tulpen, Muscari & Co. Anstatt Ihre schönen Pflanzen zu entsorgen, schicken Sie die Blumenzwiebeln lieber in die Sommerpause. So haben Sie nächstes Jahr wieder Freude an ihnen.

Bild -1
© Irene Bott

  • Die vertrockneten Blüten entfernen.
  • Stängel und Blätter stehen lassen, bis diese komplett eingetrocknet sind.
  • Einige Wochen lang warten. Die Zwiebel holt sich Nährstoffe aus den grünen Pflanzenteilen zurück.
  • Während dieser Zeit nicht mehr gießen.
  • Nachdem alle Pflanzenteile ausgetrocknet sind und "rascheln", die Zwiebeln aus dem Topf nehmen und die Erde entsorgen.
  • Über den Sommer die nackten Zwiebeln an einem trockenen, kühlen und möglichst dunklen Ort aufbewahren.
  • Im Herbst Narzissenzwiebeln in einen Topf mit Erde oder ins Beet stecken. 

Heben Sie die Zwiebeln Ihrer Narzissen immer auf. Wie die meisten Zwiebelblumen sind sie unkompliziert und werden Ihnen Jahr für Jahr Freude bereiten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos