Alle Kategorien
Suche

Narben malen - so gelingt ein Horror-Make-Up

Narben malen - so gelingt ein Horror-Make-Up1:09
Video von Enrico Schwarz1:09

Narben malen gehört zu einem echten Horrorkostüm beim Fasching dazu. Wie Sie echt aussehende Narben schminken können, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Wasserfarbe rot und schwarz
  • Dünner Pinsel
  • Filmblut
  • Modellierwachs

Narben bei Kindern schminken

Gerade Kinder haben wenig Geduld, um echt aussehende Narben zu malen. Wie Sie Ihrem Kind schnell eine schöne Narbe schminken, erfahren Sie hier.

  1. Malen Sie mit Wasserfarbe oder Faschingsschminke (rot) einen langen dünnen Strich. Verwenden Sie dazu einen dünnen Pinsel. So haben Sie mehr Gefühl.
  2. Zeichnen Sie dann mehrere Querstriche über diesen Strich. So entsteht der Eindruck, dass die Narbe genäht wurde.
  3. Stricheln Sie die Striche mit schwarzer Farbe nach, um so einen alten Eindruck zu bekommen. Ihr Kind hat eine schöne Narbe zum Fasching.

Echt aussehende Wunden malen

Sie möchten eine Narbe schminken, die echt aussieht? Mit etwas Filmblut gelingt Ihnen das im Handumdrehen. Filmblut erhalten Sie im Handel.

  1. Verdünnen Sie das Filmblut mit etwas Wasser und tragen Sie es mit einem Pinsel in Form einer zackigen Linie auf.
  2. Danach mischen Sie noch etwas schwarze Faschingsfarbe unter, um einen dreidimensionalen Effekt zu bewirken.

Sie haben nun eine echt aussehende Wunde.

Unfallnarben als Schocker aufbringen

Ein echter Schocker sind frisch aussehende Wunden, die wirken, als würden Sie noch bluten.

  1. Dazu kneten Sie zwischen Ihren Fingern das Modellierwachs so weich, dass Sie es problemlos verwenden können.
  2. Mit dem Ende des Pinsels tragen Sie das Wachs auf die Stelle auf, auf der sich später die Narbe befinden soll. Tragen Sie das Wachs unregelmäßig auf, sodass Vertiefungen entstehen. Wenn Ihnen Ihre Narbe aus Wachs gefällt, können Sie Ihrer Narbe den letzten Schliff verpassen.
  3. Geben Sie mit schwarzer Farbe der Narbe ein paar Schattierungen.
  4. Nun geht es an die Feinarbeit: Das Blut. Hierzu verwenden Sie wieder Filmblut. Da das Blut sehr dickflüssig ist, müssen Sie es vor dem Auftragen mit etwas Wasser verdünnen, sodass es geringfügig über Ihre Stirn laufen kann.

So überzeugen Sie als echter Profi im Narbenmalen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos