Alle Kategorien
Suche

Narben aufhellen - das können Sie tun

Narben sind für viele Menschen ein Störfaktor, vor allem dann, wenn diese ständig zu sehen sind. Es existieren viele Methoden, die das Aufhellen von Narben unterstützen können.

Johanniskrautöl hilft bei Narben.
Johanniskrautöl hilft bei Narben.

Was Sie benötigen:

  • Johanniskrautöl
  • Ringelblumensalbe
  • Graphites
  • Staphisagria
  • Aloe-Vera-Gel
  • Schüssler Salz Nr. 1, Schüssler Salbe Nr. 1

Narben aufhellen beim Dermatologen oder in der Kosmetikpraxis

Je nach Art der Narbe, groß oder klein, wulstig oder eingezogen, werden unterschiedliche Methoden angewendet.

  • Um das Aufhellen von Narben zu unterstützen, hilft die Laserbehandlung. Diese wird meist von einem erfahrenen Dermatologen durchgeführt. Bei kleinen Narben ist dies schmerzfrei, nur ein leichtes Brennen ist zu spüren. Bei größeren Narben wird vor der Behandlung ein Lokalanästhetikum gespritzt.
  • Was ebenso zur Aufhellung der Narben dient, ist der Einsatz der Radiowellentherapie, ebenfalls durchgeführt von einem Dermatologen.
  • In Kosmetikpraxis ist es möglich, sich mithilfe der IPL-Lichttechnik die Narben aufhellen zu lassen.
  • Was ebenso in Kosmetikinstituten angeboten wird, um Hautunebenheiten zu verbessern, ist die Mikrodermabrasion. Dies ist eine weiterentwickelte Peelingmethode, die oberste Hautschichten auf sanfte Art abträgt.
  • Grundsätzlich müssen Sie bei der Behandlung der Narben Geduld haben. Um eine Verbesserung zu sehen, können leicht drei bis vier Monate ins Land gehen.

Was Sie selbst tun können, um Narben aufzuhellen

  • Reiben Sie die Narbe zweimal täglich mit einem guten Johannis-Krautöl ein.
  • Sie dürfen allerdings anschließend die Stelle nicht der Sonne aussetzen, da es sonst zu braunen Flecken kommen kann.
  • Was auch zur Narbenbehandlung beiträgt, ist das Auftragen der Schüssler Salbe Nr. 1. Zugleich sollten Sie das Schüssler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum D12 einnehmen. Beides bekommen Sie in der Apotheke.
  • Homöopathische Mittel, die hier hilfreich sein können, sind Graphites bei normalen Narben und speziell bei Narben nach Schnittwunden hilft Staphisagria.
  • Das Eincremen der Narbe mit Ringelblumensalbe ist auch eine gute Möglichkeit, die Narbe geschmeidig zu bekommen und deren Farbe etwas aufzuhellen.
  • Ebenso empfehlenswert ist ein gutes, reines Aloe-Vera-Gel. Diesem sollten keine chemischen Stoffe zugemischt sein.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.