Alle Kategorien
Suche

Nahrungsmittel mit Selen - was Sie dazu wissen sollten

Selen ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten. Das Spurenelement Selen ist essenziell und somit für die Funktion des Körpers zwingend notwendig.

In Kokosraspeln steckt viel Selen.
In Kokosraspeln steckt viel Selen. © Michaela_Schöllhorn / Pixelio

Das Kürzel im Periodensystem für Selen ist Se.

Selen ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten

  • Selen ist in Kokosraspeln besonders hoch konzentriert. Wenn Sie täglich einen Esslöffel voll Kokosraspeln verspeisen, dann haben Sie ausreichend Selen für den ganzen Tag zu sich genommen.
  • Auch in Sesamsaat ist enorm viel Selen enthalten. Mit nur zwei gestrichenen Teelöffeln Sesamsaat decken Sie Ihren gesamten Tagesbedarf an dem essenziellen Spurenelement.
  • Auch in Krabben, Muscheln, Seefisch, Leinsamen und Sojaprodukten ist Selen enthalten. Zudem finden Sie in Erdnüssen und Pilzen auch ausreichend Selenvorkommen, um nicht unter Selenmangel zu leiden.
  • Dadurch, dass bei uns im Tierfutter nicht genügend Selen für die Rinder, Kälber und Schweine enthalten ist, wird das Futter der Fleischlieferanten mit Selen angereichert. Demzufolge nehmen Sie auch genügend Selen zu sich, wenn Sie regelmäßig Fleisch als Nahrungsmittel essen.

Selen können Sie in Ihren Nahrungsmitteln auch überdosieren

  • Selen ist für Ihren Organismus lebenswichtig. Sie können aber auch leicht zu viel des Guten tun. Zu viel Selen ist genauso schädlich wie zu wenig Selen.
  • Zu wenig Selen in Nahrungsmitteln kommt hauptsächlich in Nordkorea, einigen Regionen in China, auf Kuba, in Tibet, der Mongolei und in Sibirien vor.
  • Zu wenig Selen mit der täglichen Nahrung nehmen hierzulande nur Alkoholiker oder Krebspatienten, so wie Menschen mit Pankreatitis und Schilddrüsenunterfunktion zu sich.
  • Die notwendige Tagesdosis von 30 bis 70 Mikrogramm können Sie problemlos mit einer ausgewogenen Ernährung täglich zu sich nehmen.
  • Der angegebene Tagesbedarf der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist zu dem auch nur geschätzt. Welche Mengen ein menschlicher Körper tatsächlich an Selen benötigt, ist nicht bekannt.
  • Da die geschätzte Spanne zwischen der Menge, die der menschliche Körper tatsächlich benötigt, und der Menge, die schlimmstenfalls sogar tödlich sein kann, sehr gering ist, sollten Sie nicht versuchen, besonders viel Selen zu konsumieren.

Wenn Sie sich ausgewogen, und mit den Jahreszeiten entsprechenden Nahrungsmitteln ernähren, dann führen Sie Ihrem Körper immer ausreichend von dem essenziellen Spurenelement zu.

Teilen: