Alle Kategorien
Suche

Nagelhaut schneiden - was Sie beachten sollten

Nagelhaut zu schneiden, kann schmerzhaft werden. Deshalb sollte man die Haut vorher einweichen und möglichst wenig von der Nagelhaut entfernen.

Hautscheren schneiden Nagelhaut sauber und ordentlich.
Hautscheren schneiden Nagelhaut sauber und ordentlich.

Was Sie benötigen:

  • gute Hautschere
  • Rosenholzstäbchen
  • warmes Wasser
  • milde Seife

Nagelhaut sollten Sie am besten gar nicht schneiden, sondern sie lieber so pflegen, dass sie nie übersteht. Wenn Sie sie doch einmal schneiden müssen, sollten Sie sehr vorsichtig umgehen, da es sonst beim Schneiden oder danach schmerzhaft werden kann.

Die empfindliche Haut vorsichtig schneiden

  • Wollen Sie Nagelhaut schneiden, sollten Sie sie sehr behutsam schneiden.
  • Schneiden Sie immer nur sehr wenig ab, sodass Sie nicht hängen bleiben bei Ihren Tätigkeiten.
  • Schneiden Sie nur lose und abstehende Nagelhaut oder Hautfetzen ab. So wird die Prozedur nicht schmerzhaft.
  • Verwenden Sie unbedingt eine gute Schere. Sie sollten hier ein qualitativ hochwertiges Markenprodukt verwenden, das eine gute scharfe Schneide hat.
  • Verwenden Sie zum Schneiden Ihrer Nagelhaut eine Hautschere. Nagelscheren sind zu dick und eignen sich deshalb nicht.
  • Am besten weichen Sie Ihre Hände vorher mit einem Handbad oder unter der Dusche ein, bevor Sie die Nagelhaut abschneiden. So wird die Haut weich, reißt nicht so schnell ein und lässt sich leichter schneiden.

Nagelhaut richtig pflegen

  • Sie können abstehender Nagelhaut vorbeugen, wenn Sie Ihre Nägel richtig pflegen.
  • Schieben Sie die Nagelhaut mindestens einmal in der Woche mit einem Rosenholzstäbchen zurück. Gehen Sie dabei behutsam und sorgfältig um. Am besten gelingt dies, wenn Sie vorher gebadet oder geduscht haben. Sie können aber auch ein Handbad nehmen, bevor Sie Ihre Nagelhaut pflegen. Verwenden Sie darin ein mildes Duschgel, das die Haut zusätzlich weichmacht.
  • Auch Eincremen hilft, um die Hände und die Nagelhaut zu pflegen. Sorgen Sie dafür, dass die Nagelhaut nicht trocken und rissig wird, indem Sie sie mit genügend Feuchtigkeit versorgen.
Teilen: